Donnerstag, 22. Dezember 2016, 12:57 Uhr

Robbie Williams mit einem Album voller Neurosen

Robbie Williams verarbeitete seine Probleme im neuen Album. Der britische Superstar hat mit seiner neuen Platte ‘The Heavy Entertainment Show‘ das Comeback gewagt. Nun gestand er, seine psychischen Probleme darin verarbeitet zu haben.

Robbie Williams mit einem Album voller Neurosen
Foto: Steve Searle/WENN.com

“Viele Neurosen sind in das Album geflossen: ‘Ich muss irgendwoher einen Hit nehmen, sonst stirbt jemand‘. So hat es sich angefühlt“, erklärte der 42-jährige Sänger im Interview mit ‘The Sun‘. “Ich bin etwas ausgebrannt, um ehrlich zu sein. Aber ich habe eine tolle Zeit. Mein Job ist absolut fantastisch… Ich liebe meinen Job, ich liebe mein Leben. Aber ich war mega beschäftigt.“ Robbie Williams hatte bereits zuvor betont, dass er große Angst hatte, sein Album könne floppen. Nun erklärte er, seine Ängste vor allem für seine Familie überwunden zu haben.

“Ich habe hart gearbeitet. Ich bin ein arbeitender Papa. Ich habe ein Ziel, ich mache das alles für die Kinder“, betonte der zweifache Vater. “Vor zwei Minuten war ich noch in Australien, dann in Spanien, dann in Deutschland. Ich habe über mich selbst geredet und für die Leute gesungen. Und als ‘Rock DJ‘ kam, dachte ich ‘Oh mein Gott, ich kann nicht mehr‘.“