Samstag, 24. Dezember 2016, 9:59 Uhr

Donatella Versace und ihre wilde Party-Zeit

Donatella Versace war früher ein “richtig gefährliches“ Partygirl. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Naomi Campbell und Kate Moss machte die Designerin in den 90ern jeden Nachtclub unsicher.

Donatella Versace und ihre wilde Party-Zeit
Foto: Lia Toby/WENN.com

In einem Interview anlässlich ihres neuen Buches ‚Donatella Versace‘, das bei ‚Rizzoli‘ erscheint, gab die Blondine zu: “Wir waren wirklich gefährlich. Während dieser Zeit in den 1990ern war es dir erlaubt, alles zu tun. Es gab keine Limits. Oder zumindest dachten wir das. Wir haben alles getan, was du dir vorstellen kannst.“ Die 61-Jährige zählte auf: “Partys, Events – es hat alles sehr viel Spaß gemacht damals. Aber an einem bestimmten Punkt fing ich an, über mein Leben nachzudenken. Ich habe mich gefragt: ‚Was mache ich hier? Was ist meine Zukunft?’“ Die Modeschöpferin entschied sich also, ihren Lebensstil radikal zu ändern: “Es war um das Jahr 2005, 2006. Ich habe es für meine Kinder getan. Sie haben nichts zu mir gesagt, aber ich habe ihnen ins Gesicht geblickt und mir selbst gesagt: ‚Ich muss mich für sie ändern.’“

Mehr: Lady Gaga spielt Donatella Versace

Gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Paul Beck hat die Frau mit dem Löwinnengesucht Tochter Allegra (30) und Sohn Daniel (26). Die Italienerin sprach auch über den tragischen Tod ihres Bruders Gianni Versace, der am 15. Juli 1997 von Andrew Cunanan erschossen wurde. Zum Glück habe sie damals Unterstützung von ihrer engen Freundin Madonna erfahren: “Ich habe das Haus betreten und Madonna hat dort schon auf mich gewartet. Ich werde nie vergessen, was sie gemacht hat; sie war da, weil sie mich unterstützen wollte. Sie hat mich umarmt und ist viele, viele Stunden lang bei mir geblieben. Ich hätte nie gedacht, dass sie dort auf mich wartet. Ich werde ihr immer dankbar dafür sein.“ (Bang/KT)