Sonntag, 25. Dezember 2016, 10:07 Uhr

"Justice League": Jesse Eisenberg spielt wieder Lex Luthor

Jesse Eisenberg wird in ‚Justice League‘ wieder als Lex Luthor zu sehen sein. Der Star war bereits in ‚Batman v Superman‘ Teil der Besetzung. Nun bestätigte ‚Warner Bros‘, dass der Schauspieler nochmals in die Rolle des Schurken schlüpft.

"Justice League": Jesse Eisenberg spielt wieder Lex Luthor
Foto: Tony Oudot/Wenn.com

Um den Traum eines erweiterten filmischen Universums zu verwirklichen, plant ‚DC‘ gemäß dem bewährtem ‚Marvel‘-Rezept, zwei seiner unterstützenden Charaktere zurückzubringen. So wird neben Lex Luthor auch Hippolyta aus ‚Wonder Woman‘, gespielt von Connie Nielsen, erneut auftreten. Der Filmkonzern veröffentlichte außerdem die komplette Cast-Liste.

In ‚Justice League‘ werden folgende Charaktere dabei sein: Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Amy Adams (Lois Lane), Gal Gadot (Wonder Woman), Jason Momoa (Aquaman), Ezra Miller (The Flash), Ray Fisher (Cyborg), Willem Dafoe (Nuidis Vulko), Jesse Eisenberg (Lex Luthor), Jeremy Irons (Alfred Pennyworth), Diane Lane (Martha Kent), Connie Nielsen (Königin Hippolyta) und J.K. Simmons (Commissioner Gordon). Diese Liste scheint jedoch nicht komplett zu sein, da der Bösewicht Steppenwolf, gespielt von Ciarán Hinds, wieder auftauchen soll.

Mehr zu Jesse Eisenberg: „Ich finde es unerträglich, mir zuzuschauen“

Außerdem soll Amber Heard als Mera an der Seite von Aquaman stehen. Fans müssen sich aber noch bis zum 16. November 2017 gedulden, bis sie ihre Helden auf der Leinwand bewundern können. Eisenberg hatte bereits im Mai bei der ‚MCM London Comic Con‘ angedeutet, dass er eventuell wieder mit von der Partie sein könnte: „Ich bin sozusagen im Wartemodus. Ich weiß nicht, was ich sagen darf, weil ich mich fühle, als wäre da eine Drone, die mir von ‚DC‘ folgt und wenn ich etwas Falsches sage, werde ich wahrscheinlich mitgenommen. Aber ich denke, ja. Ich liebe es und ich liebe alle, die dabei sind. Wisst ihr, es ist ein richtige talentierte Gruppe an Leuten.“