Montag, 26. Dezember 2016, 10:21 Uhr

George Michael: Ein Leben voller Hits - und großer Skandale

Der britische Popsänger George Michael ist tot (wir berichteten). „Mit großer Trauer bestätigen wir, dass unser geliebter Sohn, Bruder und Freund George während der Weihnachtstage zu Hause friedlich entschlafen ist“, teilte sein Publizist mit.

George Michael: Ein Leben voller Hits - und großer Skandale
Foto: BMG/SonyMusic

Künstler würdigten den 53-jährigen Superstar („Last Christmas“) in sozialen Netzwerken noch in der Nacht zum Montag als einen brillanten Musiker. Im Namen der Familie bat der Publizist, ihr Privatleben „in dieser schwierigen Zeit“ zu respektieren. „Gegenwärtig gibt es dazu keinen weiteren Kommentar.“

Insgesamt verkaufte Michael in seiner fast 40-jährigen Karriere fast 100 Millionen Alben.

George Michael: Ein Leben voller Hits - und großer Skandale
Foto: David Sims/WENN.com

Die Polizei wurde am frühen Sonntagnachmittag in das Anwesen in dem Ort Goring-on-Thames in Oxfordshire, etwa 90 Kilometer von London entfernt, gerufen. Sie geht bislang allerdings von einem ungeklärten Todesfall aus, sieht aber keine Hinweise auf Fremdverschulden. Michaels Manager Michael Lippman hatte laut ‚Daily Mail‘ von Herzversagen gesprochen haben. Die Leiche soll obduziert werden.

Musiker äußerten sich auf Instagram, Facebook und Twitter tief bestürzt. Elton John schrieb auf Instagram: „Ich habe einen geliebten Freund verloren – den nettesten, großzügigsten und einen brillanten Künstler.“ Martin Fry von der Band ABC twitterte: „Ich bin am Boden zerstört.“ Madonna postete: „Lebewohl mein Freund. Wieder ist ein großer Künstler von uns gegangen. Kann sich das Jahr 2016 jetzt nicht verpissen?“ Sie spielte damit auf den Tod weiterer Rock- und Popstars in diesem Jahr an wie David Bowie, Prince und Status-Quo-Gitarrist Rick Parfitt, der einen Tag zuvor an einer Infektion gestorben war.

Sein Wham-Partner Andrew Ridgeley, der George Michael „Yog“ nannte, schrieb auf Twitter: „Herz gebrochen an dem Verlust meines geliebten Freundes Yog.“

George Michael ist der Sohn einer Britin und eines griechisch- zypriotischen Vaters; sein richtiger Name lautet Georgios Kyriakos Panagiotou. Seine Karriere startete er mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley. Sie gründeten das Duo Wham!, das in den 80er Jahren zahlreiche Hits landete. Bekanntestes Lied aus dieser Zeit ist der auch heute noch beliebte Weihnachtsschlager „Last Christmas“. Der Sänger und Komponist lebte zuletzt in Highgate bei London.

Schon zu Beginn seiner Karriere schrieb er für sein Pop-Duo Wham allein 1984 große Hits wie „Careless Whisper“, „Wake Me Up Before You Go-Go“ und „Last Christmas“. Doch später machte er auch mit zahlreichen folgenschweren Eskapaden weltweit immer wieder Schlagzeilen.

1987 begann George Michael eine Solokarriere, mit der er seinen Siegeszug als Songwriter und Sänger fortsetzte. Unvergessen sind Hits wie „I Want Your Sex“, „One More Try“, „Freedom 90“, „Praying for Time“ oder „Cowboys and Angels“.

Das letzte reguläre Studioalbum veröffentlichte der Star 2004 mit dem Titel „Patience“. Es folgten 2006 die Hitsammlung „Twenty Five“ und 2014 „Symphonica“ – eine Orchestersammlung seiner Klassiker.

Naomi Campbell, Christy Turlington, Cindy Crawford, Tatjana Patitz und Linda Evangelista waren die Mitwirkenden in seinem Video „Freedom 90“. Im März 2017 war die Wiederveröffentlichung seines zweiten Albums „Listen Without Prejudice 25“ als Deluxe-Edition geplant. Es enthält u.a. die remasterte Version seines 1996er MTV-Unplugged-Konzert in den „Three Mills Island Studios“ in London. Die Veröffentlichung aus Anlass des 25-jährigen Jahrestages war ursprünglich für November 2016 vorgesehen.

In den 90er Jahren erlebte er viele persönliche Schicksalsschläge – vor allem der Tod seiner Mutter und 1993 seines Lebenspartners Anselmo Feleppa (ihm widmete er den Hit „Jesus to a Child“) stürzten ihn in tiefe Krisen, wie er in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa erzählte: „So vielen Menschen, die ich liebte, passierten schreckliche Sachen. Es war fast bizarr.“

Michael verfiel in Depressionen und begann, Drogen zu nehmen. Er haderte lange damit, seine Homosexualität verstecken zu müssen, die dann nach einer Festnahme 1988 auf einer öffentlichen Toilette in den USA publik wurde. Aus Protest gegen das damit im Zusammenhang stehende Outing veröffentlichte er das Video „Outside“ in dem unter Verhaftungen wegen „unsittlichen Verhaltens“ und zwei sich küssende Polizisten gezeigt werden.

Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss landete er 2008 im Gefängnis. 2010 fuhr er in einen Kiosk. 2011 überlebte er eine schwere Lungenentzündung, war monatelang in Behandlung. 2013 fiel er aus bis heute noch ungeklärter Ursache bei 110 Stunden Kilometer aus einem Auto auf die Autobahn. Die Verletzung waren nur leicht. Berichten zufolge lag Michael auf der Fahrbahn, war aber bei vollem Bewusstsein! In den letzten Jahren unternahm er mehrere Entziehungskuren. (dpa/KT)