Mittwoch, 28. Dezember 2016, 10:20 Uhr

George Michael: "Last Christmas" ist eigentlich kein Weihnachtslied

Nach dem überraschenden Tod des Ausnahme-Künstlers George Michael wurde nun die Story hinter dem unverkennbaren Weihnachtssong bekannt. Eigentlich hätte es ein Oster-Song werden sollen.

George Michael: "Last Christmas" ist eigentlich kein Weihnachtslied
Wham: George Michael mit Andrew Ridgeley im Hammersmith Odeon in London 1983. Foto Tony Mottram/IconicPix

Den Weihnachts-Kulthit ‚Last Christmas‘ den ‚Wham!‘ um George Michael vor mehr als drei Jahrzehnten produziert hat, hätte es so gar nicht geben sollen. Unvorstellbar? Das finden wir auch! Ist doch der Song ein fester Bestandteil eines jeden Weihnachtsfestes. ‚Last Christmas‘ gehört für die meisten genauso zu Weihnachten dazu wie Geschenke oder ein Christbaum. Das Überraschende? Der Song sollte eigentlich einmal einen Oster-Hit geben. Da der Produzent der damaligen Plattenfirma aber unbedingt einen Weihnachtssong produzieren wollte, wurde der Text kurzerhand umgeschrieben. Na, da hatte aber jemand den richtigen Riecher – wurde der Song auf mehr als 1,8 Millionen Platten verkauft und ist kaum aus einer Weihnachts-Playlist wegzudenken.

Nach dem überraschenden Tod des Ausnahme-Künstlers George Michael ausgerechnet am Weihnachtsmorgen ist die Bestürzung groß. Der Musiker hat Geschichte geschrieben und hinterlässt ein großes Loch in seiner Branche. Und doch können wir sicher sein, dass er mit seinem Song in unseren Herzen weiterlebt und er unvergessen bleibt.