Mittwoch, 28. Dezember 2016, 21:08 Uhr

Kleine Autistin rührt mit "Hallelujah" Millionen

Die 10-jährige Kaylee Rodgers hat Autismus und leidet an ADHS. Dass normalerweise sehr schüchterne Mädchen hat aber auch eine Leidenschaft, nämlich das Singen. Mit ihrer beeindruckenden Interpretation von Leonard Cohens ‚Hallelujah’ macht sie derzeit im Netz von sich reden.

Kleine Autistin rührt mit "Hallelujah" Millionen
Foto: Facebook

Der YouTube-Clip, der von einer Chor-Schulvorführung in der ‚Killard House School’ in Donaghadee, Nordirland stammt, hat in nur einer Woche bereits weit über 1.500.000 Millionen Klicks erreicht und sicher auch viele zu Tränen gerührt. Kaylee Rodgers singt oft bei dem Weihnachtskonzert in der örtlichen ‚Presbyterian Church’. Dem ‚People’-Magazin zufolge konnte sie dieses Jahr dort aber nicht auftreten, weil sie ihre Stimme verloren hatte. Stattdessen wurde der YouTube-Clip gezeigt, der nur einige Wochen zuvor aufgenommen wurde. Und so, wie er viele dortige Zuhörer und Zuseher emotional rührte, so geht es mittlerweile der ganzen Welt.

Mehr: Pentatonix mit Leonard Cohens „Hallelujah“: Schon 39 Mio Klicks!

Colin Millar, der Schuldirektor, verriet zu der beeindruckenden Performance: „Sie ist eigentlich ein sehr ruhiges kleines Mädchen aber wenn sie singt, dann öffnet sie sich einfach.“ Der Aussage ihrer Mutter zufolge könne sich die 10-Jährige später auch durchaus eine professionelle Gesangskarriere vorstellen. Mit ihrer gefühlvollen ‚Hallelujah’-Interpretation hat sie jedenfalls schon einmal die Richtung dafür vorgelegt…(CS)