Donnerstag, 29. Dezember 2016, 22:24 Uhr

James Franco in „I Am Michael“: Neuer Trailer

Im kommenden Jahr meldet sich Hollywood-Star James Franco (38) mit mindestens vier Kino-Filmen auf der Leinwand zurück. Neben den Blockbustern „Why Him?“, „King Cobra“ und „Alien: Covenant“ wird er auch im Drama „I Am Michael“ zu sehen sein.

James Franco in „I Am Michael“: Neuer Trailer
Foto: Brainstorm Media

Darin wird die wahre Geschichte von Michael Glatze erzählt, der erst ein homosexueller Aktivist in der Schwulenszene war, und dann zum heterosexuellem, anti-schwulen Pastor wurde. Die Premiere von „I Am Michael“ war bereits vor zwei Jahren beim renommierten Sundance-Festival. Die Kritiken waren damals sehr gemischt. Während „The Guardian“ zum Beispiel den Film als „schrecklich platt“ bezeichnete, lobte „Indiewire“ James Francos Darstellung als „herausragend überzeugend“. Das und die kontroverse Thematik sorgten wahrscheinlich dafür, dass sich der Kino-Start so lange verzögerte.

In „I Am Michael“ spielt James Franco den Schwulen-Aktivisten Michael Glatze. Der lebte zehn Jahre in einer glücklichen Beziehung mit seinem Partner in San Francisco und mitbegründete sogar sein eigenes Magazin „Young Gay America“. Dann kam aber die 180-Grad-Wendung und Michael wurde zum konservativen Christen, der Homosexualität als sündhaft ablehnte. Er verliebte sich in eine Frau und heiratete diese. Die beiden sind bis heute ein Paar.

Am 27.Januar kommt der Film (u.a. mit Star-Trek-Star Zachary Quinto) in den USA in die Kinos. Ob es auch eine deutsche Version geben wird, oder hier vielleicht nur in Indie-Kinos mit Untertiteln gezeigt wird, ist bisher unklar und hängt wahrscheinlich von der Reaktion der US-Zuschauer ab. Interessant ist die Thematik allemal. (LK)