Donnerstag, 29. Dezember 2016, 9:11 Uhr

Schweinsteiger: Ana Ivanovic macht Schluss

Ana Ivanovic sagt Adieu zum Profisport. Nachdem sich ihr Mann Bastian Schweinsteiger im Sommer aus der National-Elf zurückgezogen hat, verabschiedet auch sie sich von ihrer Tennis-Karriere.

Schweinsteiger: Ana Ivanovic macht Schluss
Foto: WENN.com

Schweinsteigers Frau verabschiedet sich aus dem Profisport – ohne Wehmut und ganz offenbar im Reinen mit sich selbst. „Es gibt so viel zu feiern“, erklärte die einstige Weltranglisten-Erste in der kurzen Live-Botschaft an ihre zahlreichen Fans bei Facebook. „Ich habe meine Träume gelebt und hoffe sehr, dass ich anderen helfen kann, das auch zu tun“, gibt die 29-Jährige zu. Ab sofort habe die Serbin vor „Botschafterin für Sport und gesundes Leben“ zu sein, sich für das Kinderhilfswerk Unicef zu engagieren, aber auch geschäftlich in Sachen Schönheit und Mode unterwegs zu sein. Wow, das ist ja ein ganz schön straffes Programm. Im Vergleich zur Profi-Tenniskarriere, die sie hinter sich hat, aber wahrscheinlich der reinste Spaziergang. „Und außerdem? Wer weiß…“, munkelte Ivanovic.

Verletzungsbedingt wurde sie bereits im Herbst zu einem verfrühten Saisonende gezwungen, nun ist sie sicher, dass sie das alte Niveau nicht mehr erreichen kann. Die Entscheidung aufzuhören sei durchaus schwierig gewesen, räumte Ivanovic wenige Tage vor dem Beginn der neuen Saison ein. Doch nun sieht es schon wieder so aus, als hätte sie sich damit abgefunden. Wie mit einem kleinen Augenzwinkern versprach sie aber auch, nicht ganz auf den „Tenniszirkus“ zu verzichten, so hat sie doch neulich erst mit der Nummer Eins im Tennis, Angelique Kerber, trainiert. (Bang)