Freitag, 30. Dezember 2016, 20:00 Uhr

Udo Lindenberg und Alan Walker sind die Abräumer des Jahres!

70. Geburtstag, umjubelte Tourauftritte, Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Gronau – Udo Lindenberg hat wirklich ein Mega-Jahr hinter sich.

Udo Lindenberg und Alan Walker sind die Abräumer des Jahres!
Foto: AEDT/WENN.com

Die Sieger der Offiziellen Deutschen Musik-Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V., heißen Udo Lindenberg und Alan Walker. Während der Panik-Rocker mit „Stärker als die Zeit“ (Warner Music) das erfolgreichste Album 2016 hinlegt und seinem 70. Jubiläumsjahr die Krone aufsetzt, gewinnt der norwegische DJ Alan Walker in der Single-Kategorie. Kein Song war seit Januar beliebter als „Faded“ (Sony Music). Der EDM-Track führte im Frühjahr starke zehn Wochen die Offiziellen Deutschen Single-Charts an.

Udo Lindenberg und Alan Walker sind die Abräumer des Jahres!
Foto: Starpress/WENN.com

Auf Platz zwei der Album-Jahresauswertung landet Schlagerstar Andrea Berg. „Seelenbeben“ (Bergrecords) feierte nicht nur den besten Start sämtlicher Berg-Alben, sondern rangierte wie Lindenbergs „Stärker als die Zeit“ auch drei Mal hintereinander an der Spitze. Obwohl erst Mitte November veröffentlicht, stürmt die neue Metallica-Platte „Hardwired…To Self-Destruct“ (Mercury) an die dritte Stelle der Jahrescharts. Hinter den Four Horsemen stehen „Weihnachten“ (Helene Fischer, Universal) sowie „Blue & Lonesome“ (The Rolling Stones, Polydor). Erfolgreichstes HipHop-Release auf Rang zwölf ist „Palmen aus Plastik“ (Auf!Keinen!Fall!) von Bonez MC & RAF Camora (siehe Video unten).

Der Mega-Ohrwurm „Die immer lacht“ (Stereoact feat. Kerstin Ott, Kontor), der von Sachsen aus den Rest der Republik eroberte, schnappt sich hinter Alan Walkers „Faded“ die Silbermedaille der Single-Jahrestabelle.

Die Positionen drei bis fünf belegen „Cheap Thrills“ von Sia feat. Sean Paul (RCA), Imanys Sommerhit „Don’t Be So Shy“ (Universal) sowie „One Dance“ von Drake feat. WizKid & Kyla (Motown). (KT/dpa)