Montag, 02. Januar 2017, 20:09 Uhr

Ben Affleck: Verwirrung um neuen Batman

Ben Affleck hat Zweifel an seiner Beteiligung am neuen ‚Batman‘-Film aufkommen lassen. Der Schauspieler wurde kürzlich erst zum Regisseur, Co-Autoren und Hauptdarsteller des neuen Comic-Films ernannt.

Ben Affleck: Verwirrung um neuen Batman
Foto: WENN.com

Sogar die ‚Justice League‘-Fortsetzung wurde bereits nach hinten verschoben, extra für das Abenteuer um den Fledermaus-Mann. Nun allerdings hat Affleck in einem Interview mit dem britischen ‚Guardian‘ erklärt, dass der Film und die Story noch lange nicht ausgearbeitet seien. „Wenn es sich nicht auf eine Weise zusammenfügt, die ich wirklich großartig finde, werde ich es nicht machen“, lautet der Wortlaut des Schauspielers. So wird er sich wohl noch etwas Zeit nehmen, um die Geschichte zu perfektionieren.

Ob ‚Warner‘ so lange auf das Material warten kann, ist fraglich. Dort hat man nämlich die nächsten DC-Comic-Abenteuer bis 2020 einem festen Zeitplan unterworfen. Gemeinsam mit Geoff Johns ist Affleck zunächst einmal damit beschäftigt, das Drehbuch fertigzustellen. Zunächst wird er als Batman in ‚Justice League‘ zu sehen sein, der am 17. November in die deutschen Kinos kommt. Ab dem 2. Februar wird sein Film ‚Live By Night‘ in die Lichtspielhäuser kommen.