Dienstag, 03. Januar 2017, 18:44 Uhr

Arnold Schwarzenegger tritt in Donald Trumps Fußstapfen

Der gebürtige Österreicher Arnold Schwarzenegger hat in den USA eine Casting-Show übernommen, in der Prominente ihren Geschäftssinn unter Beweis stellen sollen.

Arnold Schwarzenegger tritt in Donald Trumps Fußstapfen
Foto: NBC/WENN.com

Der 69-jährige Schauspieler und kalifornische Ex-Gouverneur hat sein Debüt in Donald Trumps Casting-Show „Celebrity Apprentice“ gefeiert. Schwarzeneggers Slogan in der Show, in der Prominente ihren Geschäftssinn unter Beweis stellen müssen, lautet: „You’re terminated. Get to the chopper“ („Du bist gekündigt. Geh‘ zum Hubschrauber“). Der englische Begriff „terminate“ (kündigen, beenden) ist eine Anspielung auf Schwarzeneggers Rolle als Android in den „Terminator“-Filmen.

Mehr: Schwarzenegger ist angewidert von seinem Aussehen

In der am Montag ausgestrahlten ersten Folge der mittlerweile 15. Staffel beim US-Sender NBC mussten einem Bericht des „Hollywood Reporter“ zufolge zwei Teams eine Make-up-Kollektion des früheren Supermodels Tyra Banks vorstellen. Sowohl die von der Videoplattform YouTube bekannte Carrie Keagan als auch die Sängerin Carnie Wilson sind schließlich ausgeschieden.

Der künftige US-Präsident Trump war elf Jahre lang Gastgeber der Show und hatte die Rolle vergangenes Jahr abgegeben, bleibt ihr als Produzent aber weiter verbunden. Das „Forbes“-Magazin schätzt, dass Trump für die 16 Folgen zählende Staffel eine Gage von insgesamt 7,4 Millionen Dollar (7,1 Mio Euro) erhalten wird. In der Vorgänger-Serie „The Apprentice“ ließ Trump Kandidaten um einen Ausbildungsplatz buhlen. Verlierern schleuderte er stets den Satz „You’re fired!“ („Du bist gefeuert“) entgegen.