Mittwoch, 04. Januar 2017, 9:30 Uhr

Carrie Fisher: Familie sucht nach den zwei Flugzeug-Engeln

Carrie Fishers Familie sucht nach den zwei Passagieren, die der Schauspielerin während ihrer Herzattacke im Flugzeug zu Hilfe gekommen sind.

Carrie Fisher: Familie sucht nach den zwei Flugzeug-Engeln
Foto: DGA/WENN.COM

Die ‚Star Wars‘-Darstellerin wurde am 23. Dezember in das ‚UCLA Medical Centre‘ eingeliefert, nachdem ihr Herz während des Flugs von London nach Los Angeles kurzzeitig zu schlagen aufgehört hatte. Doch alles Bangen und Hoffen war vergebens: Bereits vier Tage später verstarb sie im Krankenhaus. Dank der Hilfe von zwei Mitpassagieren hatte ihre Familie zumindest noch die Möglichkeit, sich von der 60-Jährigen zu verabschieden. Vertraute berichteten der Webseite ‚TMZ‘, dass die zwei Freiwilligen “wie verrückt gearbeitet hätten“, um den Star am Leben zu halten – obwohl sie für eine Dauer von mehr als zehn Minuten keinen Puls feststellen konnten.

Mehr zu Carrie Fisher: Beerdigung im engsten Kreise am Donnerstag

Nun will die Familie ‚United Airlines‘ kontaktieren, um die Identität der mutigen Helfer herauszufinden und ihnen für ihren beispiellosen Einsatz zu danken. Eine der Passagiere ist angeblich Krankenschwester. Wie außerdem bekannt gegeben wurde, wird Fisher am Donnerstag (5. Januar) in Kalifornien neben ihrer Mutter Debbie Reynolds beerdigt. Die Zeremonie soll im engsten Kreise der Freunde und Familie stattfinden.