Mittwoch, 04. Januar 2017, 20:19 Uhr

Jeremy Meeks: Was macht eigentlich Amerikas heißester Ex-Knacki?

Das Leben schreibt meist die besten Geschichten, so wie im Fall von Ex-Knacki Jeremy Meeks (32). Ein Arrestfoto machte den wegen unerlaubten Waffenbesitzes gefassten Verbrecher mit den blauen Augen und sinnlichen Líppen 2014 unfreiwillig berühmt.

Seit das Bild auf der Facebook-Seite des ‚Stockton Police Department’ in Kalifornien auftauchte, konnte sich die Damenwelt nämlich vor Begeisterung über den hübschen Burschen kaum halten. Die Model-Karriere nahm ihren Lauf aber zuerst musste Meeks seine Haftstrafe von 27 Monaten absitzen.

Nach 15 Monaten wurde er im März 2016 jedoch schon wieder entlassen und konnte – mit Model-Vertrag bereits in der Tasche – so richtig durchstarten.

Bis heute scheint es dem Familienvater (zwei Kinder aus einer früheren Beziehung seiner Gattin Melissa und der gemeinsame siebenjährige Sohn) dabei recht gut ergangen zu sein. Sein erstes Weihnachten und Silvester nach der Entlassung dokumentierte der heiße, offensichtlich geläuterte Kalifornier dann auch auf Instagram. Da präsentiert der 32-Jährige zudem den Luxus, den er sich durch seine offensichtlich sehr gut laufende Model-Karriere mittlerweile leisten kann. Und der ist tatsächlich beachtlich. Da protzt der Herr nämlich unter anderem mit einer pompösen Villa nebst schickem Vorgarten und Springbrunnen sowie einem Maserati im Wert von 125.000 Dollar.

Für seinen Reichtum und Erfolg zeigt er sich in seinen Kommentaren zudem bei zwei Personen erkenntlich: bei Gott und seiner immer zu ihm stehenden Frau Melissa. Vor einer Woche feierte das glückliche Paar ihr achtes Jubiläum, wobei er sich „noch 50 weitere“ wünsche. Das ließ der jetzt „brave“ Ehemann seine Anhänger mit einem süßen Liebesfoto auf Instagram wissen. Schließlich hätten die Zwei bis hierher „durch dick und dünn“ zueinander gehalten. Und die tätowierte Träne an seinem linken Auge – ein Andenken an noch kriminelle Zeiten – soll anscheinend auch bald weg. Alles in allem eine unglaubliche Geschichte in der Art „vom Tellerwäscher zum Millionär“, die sich übrigens auch für einen Film eignen könnte…(CS)