Donnerstag, 05. Januar 2017, 14:06 Uhr

Mariah Carey von falschen Leuten umgeben: Ex macht sich Sorgen

Mariah Careys Ex-Mann Tommy Mottola macht sich Sorgen um die Sängerin. Der Produzent machte die junge Frau 1990 zum Star und managte ihre Karriere. Nach der desaströsen Silvester-Performance erklärte er nun, dass Carey nicht die richtigen Leute um sich habe.

 Mariah Carey von falschen Leuten umgeben: Ex macht sich Sorgen
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Dazu sagte der 67-jährige Impresario: „Mariah Carey ist ohne Zweifel die beste Pop-Stimme, die in den letzten drei Dekaden daherkam. Sie hat mehr Nummer-1-Hits als jeder andere Pop-Star in der Geschichte. Sie ist eine globale Ikone und mit unglaublichem Talent und Songwriting-Skills gesegnet. Was an Silvester passiert ist, hätte jedem passieren können. Ja, die Technikleute hätten sich mehr kümmern müssen, so dass dies nicht möglich gewesen wäre.“

Zudem greift er ganz klar das Management der Sängerin an, das sie in eine falsche Ecke zu drängen scheint: „Mein einziger Rat ist, respektable und professionelle Menschen einzustellen, die ihr mit ihrer Karriere helfen. Ich hätte sie niemals dazu ermutigt, so etwas wie eine Reality-Show zu machen!!!!!! Ich verstehe es nicht. Das hilft ihrer Integrität, ihrer Glaubwürdigkeit oder ihrem Talent null. Sie sollte einen Schritt zurück machen, vorsichtig nachdenken und herausfinden, was nun zu tun ist.“

Careys Managerin Stella Bulochnikov (siehe Video unten) antwortete sofort – auf ihre besonders eigene und giftige Art: „Echt jetzt? Tommy ist doch nur ein Relikt. Hat er euch das Statement von einem Telefon mit Drehscheibe gegeben?“