Donnerstag, 05. Januar 2017, 12:36 Uhr

Pietro Lombardi ist bestens gegen Kritik gewappnet

Pietro Lombardi ist gegen böse Stimmen gut gerüstet. Der Sänger hat mit ‚IN‘ über die Trennung von Sarah und seinen neuen Track ‚Mein Herz‘ geplaudert.

Pietro Lombardi ist bestens gegen Kritik gewappnet
Pietro bei der Charity-Show „Ein Herz für Kinder“ 2016 im Studio Berlin Adlershof. Foto: AEDT/WENN.com

Diesen schrieb er für niemand geringeren als seinen kleinen Sohn: „Ich wollte einen Song für meinen Sohn schreiben, etwas, das ihm zeigt: Mein Sohn – Papa ist da.“ Alessio wurde im Netz von vielen Usern veräppelt, so machten sich viele einen Spaß daraus, unter ihre Postings den Zusatz „Hauptsache, Alessio gehts gut“ anzufügen. Dazu erklärte Pietro: „Den einen oder anderen dummen Spruch lasse ich an mir abprallen. Das interessiert mich nicht.“ Der Sänger erklärte weiter, warum er die Erlöse spenden wird: „Alessio hatte einen sehr schweren Start auf die Welt. Alle Einnahmen von ‚Mein Herz‘ gehen an herzkranke Kinder. Diese Geste soll für all die Eltern und Kinder stehen, denen es ähnlich erging wie uns.“

Derzeit arbeitet Lombardi vor allem an einem Sixpack. Er erklärte: „Jetzt bin ich zu 100 Prozent motiviert und möchte es schaffen! Es geht wieder los! Das neue Jahr wird mega! In zehn Wochen hab ich keine Plauze mehr, sondern ein krasses Sixpack! Detlef, ich bin so mega motiviert!“