Freitag, 06. Januar 2017, 13:00 Uhr

Carrie Fisher: Meryl Streep sang bei Trauerfeier

Auf der Trauerfeier für Carrie Fisher und ihre Mutter Debbie Reynolds wurde Fishers Lieblingslied gesungen. Die ‚Star Wars‘-Darstellerin, die am 27. Dezember im Alter von nur 60 verstarb, und ihre Mutter, die einen Tag später im Alter von 84 einem offenbar Herzinfarkt erlag, wurden nach einer Feier in Fishers Haus in Los Angeles gestern beigesetzt.

Carrie Fisher: Meryl Streep sang bei Trauerfeier
Foto: FayesVision/WENN.com

Berichten zufolge stimmten alle Gäste mit ein, als Hollywood-Ikone Meryl Streep das Lieblingslied der Prinzessin Leia-Darstellerin, ‚Happy Days Are Here Again‘ von Ben Selvin and The Crooners, zum Besten gab. Ein Freund der Familie verriet dem ‚People‘-Magazin: „Am Ende sang jeder mit.“ Fishers Tochter Billie Lourd (24) entschloss sich dazu, die Trauerfeier im Hause ihrer Mutter stattfinden zu lassen, um die Erinnerungen an Fisher und deren legendäre Partys lebendig zu halten. Der Bekannte erklärte: „Billie wollte, dass die Menschen, die ihre Mutter liebte, noch einmal in diesem Wohnzimmer sind. Nur Carrie und Debbie fehlten. Debbie saß immer in der Ecke und alle kamen zu ihr und erwiesen ihr ihren Respekt. Selbst die größten Stars waren aufgeregt. Carrie lief barfuß mit einer Dose Cola herum, sorgte dafür, dass alle Spaß hatten und sagte die witzigsten Sachen, die man sich vorstellen kann.“

125 Gäste besuchten die Trauerfeier in LA, darunter Gwyneth Paltrow, Komiker Stephen Fry, Tracey Ullmann und Fishers Bruder Todd. Zu Ehren der Verstorbenen aßen alle ihr Lieblingsessen: frittiertes Hühnchen, grünes Gemüse und Maisbrot. Damit auch die Fans der Sternenkriegerin sich von ihr verabschieden können, wird am Freitag (6. Januar) noch eine öffentliche Trauerfeier stattfinden.