Samstag, 07. Januar 2017, 11:23 Uhr

Quotenhit "Die Höhle der Löwen": Dagmar G. Wöhrl kommt

Die erfolgreiche Juristin, Unternehmerin und Politikerin Dagmar Wöhrl komplettiert die Investoren-Runde der preisgekrönten VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“. Als neue „Löwin“ begibt sich die 62-Jährige in Staffel 4 gemeinsam mit Judith Williams, Ralf Dümmel, Frank Thelen und Carsten Maschmeyer auf die Jagd nach den besten Deals.

Quotenhit "Die Höhle der Löwen": Dagmar G. Wöhrl kommt
Foto: VOX/DW

Wöhrl ersetzt den laut Umfrage beliebtesten aller „Löwen“ – Jochen Schweizer. Sie ist seit über 22 Jahren Mitglied des Deutschen Bundestages und setzte sich als ehemalige parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie als Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung schon früh für die Förderung von Gründerinnen und Gründern ein. Dagmar Wöhrl vertritt in der Sendung nicht nur sich selbst, sondern wird hinter den Kulissen auch von ihrer Familie unterstützt: von ihrem Sohn Marcus Maximilian, der die DORMERO Hotelkette erfolgreich führt und ihrem Ehemann Hans Rudolf, der für die INTRO Gruppe verantwortlich ist.

Neben den traditionellen Bereichen wie Gründung, Beteiligung, Sanierung und Beratung investierte INTRO bereits in die unterschiedlichsten Branchen. Dazu gehören Handelsunternehmen (z. B. Ludwig BECK am Rathauseck in München, Wormland, Theo), Luftfahrtgesellschaften (z. B. NFD – heute Eurowings – LTU, DBA) und verschiedene Start-ups. Welche Gründer Dagmar Wöhrl bei „Die Höhle der Löwen“ überzeugen können, zeigt VOX im Spätsommer 2017.

„Ich kenne Deutschlands ideenreiche Gründer-Landschaft und freue mich, dass es mit ‚Die Höhle der Löwen‘ gelungen ist, die Bedeutung der Start-up-Szene in den öffentlichen Fokus zu rücken. Aus meiner politischen Arbeit weiß ich, welche Hürden und Schwierigkeiten auf ein junges Unternehmen warten.“, sagte sie dem Sender VOX. „Ich möchte vielversprechende Gründer kennenlernen und sie finanziell und fachlich unterstützen. Darum freue ich mich, bald Teil der ‚Löwen‘-Runde zu sein“.

HINTERGRUND:
Dagmar Wöhrl, geboren am 5. Mai 1954 in Nürnberg, studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaft und war ab 1987 als Anwältin und Unternehmerin aktiv. Von 1990 bis 1994 gehörte sie dem Stadtrat von Nürnberg an. 1994 gewann sie das Direktmandat im Nürnberger Norden für die CSU und ist seither Abgeordnete im Deutschen Bundestag. 2002 bis 2005 übte sie das Amt der wirtschaftspolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aus. Danach war die Trägerin des Bayerischen Verdienstordens und des Bundesverdienstkreuzes am Bande vier Jahre lang als parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie tätig.

Seit 2009 ist Dagmar Wöhrl Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und seit vielen Jahren Präsidiumsmitglied des Wirtschaftsbeirates Bayern. Bei der Wahl 2017 wird sie auf eigenen Wunsch nicht erneut für den Deutschen Bundestag kandidieren. Neben ihrer wirtschaftspolitischen Karriere engagiert sich Dagmar Wöhrl leidenschaftlich für Kultur und Soziales. Sie ist in vielen Gremien humanitärer Organisationen aktiv tätig, wie u.a. dem Deutschen UNICEF-Komitee, bei „Aktion Deutschland hilft“ und der Bayerischen AIDS-Stiftung. Ihr Herz gehört aber auch den Tieren, so baute sie als langjährige Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg das erste Welpenhaus Europas. Darüber hinaus gründete die zweifache Mutter zum Andenken an ihren im Jahr 2001 verunglückten Sohn die Emanuel-Wöhrl-Stiftung. Diese hat das Ziel, sich im In- und Ausland für Kinder einzusetzen und ihnen eine faire Chance im Leben zu geben.