Sonntag, 08. Januar 2017, 19:04 Uhr

Ace Tee: Diese Hamburgerin mischt die USA-Medien auf

Ohren aufgemacht, diese junge Sängerin aus Hamburg erobert mit ihrem einzigartigen Sound gerade die Welt. Der Song „Bist Du Down?“ von Ace Tee klingt wie TLC und von der US-„Vogue“bis zum berühmten „Paper“-Mag feiern alle ihren Sound.

Und das obwohl die Amis keine Ahnung haben, von was die schöne Hanseatin da eigentlich singt. Der Song ist nämlich auf Deutsch. Am 20. Dezember veröffentlichte die Sänger Ace Tee ihr erstes Musik-Video und seitdem geht der Song mit Rapper Kwam.e durch die Decke. Auf YouTube hat „Bist Du Down?“ schon über eine halbe Millionen Aufrufe. Der Clip sieht aus wie original aus den 90ern. In cooler Streetwear chillt und tanzt Ace Tee, die mit bürgerlichem Namen Tarin Wilda heißt, in der Nähe der Zuggleise im angesagten Hamburger Bezirk Sternschanze.

Ihr Sound ist cool, gechillt und geht mit seiner Leichtigkeit sofort in die Beine. Man groovt automatisch zu dem lässigen 90s-Tune und Textzeilen wie „Lass uns spazieren gehen. Kommunizieren ohne WhatsApp. Gib mir deine Hand und ich zeig dir jetzt mal meine Welt“ sprechen jeden an.

Noch viel beeindruckender aber ist, dass ihre Musik sogar fesselt, wenn man den Text gar nicht versteht. Denn gerade in den USA erfährt Ace Tee gerade einen Riesenhype und der schwappt kurioserweise nun auch hierzulande zurück. Nicht nur die hiesigen HipHop-Magazine schreiben jetzt vermehrt über sie, sogar die US-„Vogue“ veröffentlichte einen kompletten Artikel inklusive Interview mit ihr. Der Titel: „Meet the cool new german R’n’B-Singer“! Durch die Bank weg nennen sie Kenner in einem Atemzug mit Musikikonen wie die 2001 verstorbene Sängerin Aaliyah  und der Girlband TLC. Im Interview mit der „Vogue“ erklärte Ace Tee, was ihr an dem 90s-Sounds so besonders gefällt. „Es ging damals darum, die Leute in einen bestimmten Groove zu bringen, ihnen gute Laune zu machen. Das ist was ich, mit meinem Style und meiner Musik, versuche“ Denn auch stylingtechnisch ist Ace Tee der Hammer. Aber seht selbst in ihrem coolen, ersten Clip. (LK)