Sonntag, 08. Januar 2017, 10:22 Uhr

Emma Stone: Ihr Name ist gar nicht echt

Emma Stone möchte sich womöglich zum zweiten Mal umbenennen. Zwar ist die 28-jährige Schauspielerin aktuell in dem Kinofilm ‚La La Land’ an der Seite von Ryan Gosling zu sehen und hat beste Aussichten auf einen der ‚Oscars’ in wenigen Wochen. Doch wer denkt, dass er alles über die schöne Schauspielerin wusste, der täuscht sich.

Emma Stone: Ihr Name ist gar nicht echt
Foto: Michael Boardman/WENN.com

Denn die Amerikanerin hat nicht nur schwedische und deutsche Wurzeln, sondern trägt auch einen anderen Vornamen! Nachdem sie nämlich im Januar 2004 die Highschool verlassen hatte und mit 15 Jahren mit ihrer Mutter nach Los Angeles zog, trat sie der Schauspiel-Gewerkschaft ‚Screen Actors Guild’ bei. Doch leider war ihr Name bereits als Künstlername vergeben, weshalb sie diesen ändern musste.

Gebürtig heißt die Darstellerin zwar wirklich Emily Jean Stone, musste sich dann aber spontan für einen anderen entscheiden, wie die ‚Oscar’-Gewinnerin dem ‚W Magazine’ verriet: „Doch eine 16-Jährige darum zu bitten, einen neuen Namen auszuwählen, ist ein interessanter Prozess. Ich meinte, ‚Ich werde Riley sein. Mein Name wird Riley Stone’“.

Sogar sie selbst nannte sich von dem Tag an ein halbes Jahr Riley, bis sie irgendwann merkte, dass sie sich mit ihrem wahren Namen wohler fühlte: „Deshalb änderte ich es in Emma ab, weil es Emily ähnelte, doch die meisten Leute, die mich gut kennen, rufen mich ‚M’“. Nun hofft die ‚Birdman’-Darstellerin als Emily Stone weiterarbeiten zu können, wie ‚Promiflash’ berichtet.