Sonntag, 08. Januar 2017, 14:40 Uhr

Mark Wahlberg: "Meine Tochter und Justin Bieber? Nur über meine Leiche!"

Für Mark Wahlberg (45) wäre es ein Alptraum, wenn seine Teenager-Tochter den „Sorry“-Sänger Justin Bieber (22) mit nach Hause bringen würde, das verriet „Ted“-Darsteller gerade auf der Couch von Talk-Show-Host Ellen DeGeneres (58). Dabei sind Mark und Justin eigentlich gute Kumpels.

Mark Wahlberg: "Meine Tochter und Justin Bieber? Nur über meine Leiche!"
Foto: Rob Rich/WENN.com

Aber wenn es um seine älteste Tochter Ella geht, sieht Mark Wahlberg rot. Bei „Ellen“ verriet er, dass er vor Kurzem einen sehr berühmten Dinner-Gast bei sich zu Hause hatte, dessen Namen er nicht nennen will. Aber von den Hinweisen, die er gibt, kann es eigentlich nur Justin Bieber sein. Und natürlich war seine „Baby-Girl“, die jetzt 13 Jahre alt ist, auch ein riesiger Justin-Fan, ein sogenannter „Belieber“. „Sie möchte ihn sehr, als sie jünger war. Sie sagte immer, dass er mal ihr Ehemann sein wird, woraufhin ich nur meinte: ‚Nur über meine Leiche! Tatsächlich über eure beiden Leichen.‘ Dafür gehe ich zurück in der Knast.“

Mark war nämlich früher alles andere als ein Musterbürger. Im Jahr 1988 saß er als 16-Jähriger für 45 Tage im Gefängnis, weil er versuchte Alkohol zu stehlen und dabei den vietnamesischen Ladenbesitzer rassistisch beleidigte. Am Ende fand er auch ohne Mord und Totschlag einen Weg, seiner Tochter ein Date mit Justin sehr unschmackhaft zu machen: „Ich habe ihr gedroht, dass ich einen Song mit ihm machen werde, nur um sie zu blamieren. Das hat Wirkung bei ihr gezeigt.“ (LK)