Montag, 09. Januar 2017, 16:46 Uhr

Donald Trump giftet gegen Meryl Streep zurück. Aber wie!

Der künftige US-Präsident Donald Trump (70) hat heute auf Twitter gegen Hollywoodstar Meryl Streep (67) zurückgeschossen. Die Schauspielerin war bei den ‚Golden Globes’ mit dem ‚Cecil B. DeMille’-Award für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Donald Trump giftet gegen Meryl Streep zurück. Aber wie!
Foto: JLN Photography/WENN.com

Ihre Dankesrede nutzte sie schließlich dafür, das künftige US-Regierungsoberhaupt ganz offen und deutlich zu kritisieren. Trump, der bekannterweise seine Gedanken gerne und oft via Twitter übermittelt, ließ die Welt dann heute als Reaktion darauf wissen: „Meryl Streep, eine der am meistüberschätzten Schauspielerinnen in Hollywood kennt mich nicht aber attackierte mich letzte Nacht bei den ‚Golden Globes’.“

Das war aber noch längst nicht alles an Beleidigung. Es ging noch weiter, aber eben alles andere als staatsmännisch: „Sie ist ein Hillary-Lakai, der ganz gewaltig verloren hat. Zum hundertsten Mal, ich habe mich nie über einen behinderten Journalisten „lustig gemacht“ (würde so was nie tun), sondern ihn nur als „kriecherisch“ gezeigt, als er eine 16 Jahre alte Geschichte, die er geschrieben hatte, völlig umänderte, um mich schlecht aussehen zu lassen. Einmal mehr sehr verlogene Medien!“

Der dünnhäutige Donald Trump scheint demnach wie so häufig auch sein türkischer Amtskollege, Despot Erdoga, überhaupt nicht mit Kritik an seiner Person klarzukommen. Abgesehen davon, dass die Behauptung, sich nicht über den Investigativ-Reporter Serge Kovaleski der ‚New York Times‘ lustig gemacht zu haben schlichtweg eine Lüge ist. Beweismaterial in Form von Clips des exakten Moments existieren zu Hauf auf YouTube. Meryl Streep hatte in ihrer Dankesrede dann auch just diese Szene hervorgehoben, die ihr nicht mehr aus dem Kopf gehe. Sie erklärte: „Dieser Instinkt, andere zu demütigen […] zieht sich in den Alltag von uns allen.“ Und sie fuhr fort: „Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle.“ (CS)