Montag, 09. Januar 2017, 14:17 Uhr

Evan Rachel Wood will keine Kleider mehr tragen

Evan Rachel Wood will nur noch in Hosen auf den roten Teppich treten. Die 29-Jährige trug bei den 74. ‚Golden Globe Awards‘ am Sonntag (8. Januar) einen edlen schwarzen Anzug von ‚Altuzarra‘, den sie mit einer schicken weißen Bluse kombinierte.

Evan Rachel Wood will keine Kleider mehr tragen
Foto: HFPA

Mit dieser ungewöhnlichen Wahl für den Red Carpet wollte die Schauspielerin und Designerin nach eigenen Angaben ein Statement setzen. „Ich habe dieses Jahr beschlossen, dass ich keine Kleider mehr zu einer Award-Show trage“, erklärte sie im Gespräch mit ‚ET Online‘. „Ich bin das sechste Mal bei den ‚Golden Globes‘ und es ist meine dritte Nominierung. Ich habe jedes Mal ein Kleid getragen, und ich wollte einfach eine nette Erinnerung an junge Frauen sein, dass Kleider großartig sind. Ich protestiere nicht dagegen oder sonst was, aber sie sind keine Voraussetzung.“ Die Blondine stellte klar: „Wenn du kein Kleid tragen willst, musst du das nicht tun.“

Dem ‚Westworld‘-Star ist es nämlich ein großes Anliegen, dass jeder ein Outfit wählt, in dem er sich wohl fühlt. Seine Botschaft lautet daher: „Du bist mehr wert als das. Also sei einfach du selbst. Mir war es dieses Jahr wichtig, das zu tun.“ Wood scherzte auch, dass sie mit ihrem Outfit wenigstens nicht befürchten musste, dass andere Leute auf ihr Kleid treten würden: „Keiner steigt auf meine Schleppe. Es ist ein wunderbarer Wechsel.“ Der Anzug sei von einer ganz besonderen Person inspiriert worden: „Seit ich Marlene Dietrich in diesem Anzug gesehen habe, wollte ich ihr schon immer eine Hommage erweisen.“