Montag, 09. Januar 2017, 8:58 Uhr

Pietro Lombardi: Klare Worte über Sarahs Neuen

Pietro Lombardi (24) findet klare Worte über Sarahs neuen Freund. Der Popsänger macht nach der Affäre seiner Noch-Frau und der darauffolgenden Trennung harte Zeiten durch und fand trotzdem Zeit, bei einem Benefiz-Fußballspiel der ‚Lukas Podolski-Stiftung‘ für einen guten Zweck aufzulaufen.

Pietro Lombardi: Klare Worte über Sarahs Neuen
Foto: Starpress/WENN.com

Am Spielfeldrand sprach er auch über die Gerüchte, Sarahs Affäre werde bald mit ihr in das ehemals gemeinsame Haus der beiden Sänger ziehen. „Wirklich, es ist mir egal“, versichert der Musiker im Interview, wie ‚VIP.de‘ schreibt, „Wenn sie ein Paar sind, vielleicht ist es besser für sie, alleine in so einem großen Haus kann er auf sie aufpassen.“ Lombardi scheint der Beziehungsstatus seiner Ex also ziemlich egal. Angst, dass der gemeinsame Sohn Alessio sich entfremden könnte, hat er nicht, denn eines ist klar: Alessio muss immer an erster Stelle stehen.

Und da macht er am Rande des Fußballplatzes eine klare Ansage: „Ich glaube, Alessio weiß genau, wo er hingehört, das ist zu mir. Und er weiß, wer sein Papa ist. Das bin ich und das reicht. Und solange er ihn gut behandelt, wenn er bei Alessio ist, ist es gut. Behandelt er ihn schlecht, hat er mit mir ein großes Problem.“

Sarah Lombardi (24) wurde unterdessen in Paris fotografiert. Mit ihrem neuen Freund in Disneyland. Dazu sagte sie nichts, machte dafür aber wieder Werbung auf ihrer Facebook-Seite, wo man fast vermuten darf, dass sie die Texte nicht selber verfasst: „Cozy sunday. Bei der eisigen Kälte bin ich einfach nur froh, dass ich heute nicht mehr nach draußen muss. Und was bei mir an einem entspannten Sonntag auf gar keinen Fall fehlen darf, ist eine schöne heiße Tasse meines Lieblingstees von (an dieser Stelle ist ein Werbepartner eingeblendet). Danach werde ich mich ganz gemütlich auf die Couch kuscheln, eine Serie schauen und den Abend ausklingen lassen. Könnt ihr mir da eine gute empfehlen? (Es folgt eine weiutere wre bung)“.