Montag, 09. Januar 2017, 16:06 Uhr

Prince Damien bei Schlagerpreis-Gala

Gestern Nachmittag fand in Berlin der „smago! Award“ statt und alles was in der Schlagerbranche Rang und Namen hatte, tummelte sich im Mercure Hotel MOA Berlin. Egal ob alte Hasen oder Newcomer des Schlagers, die jährliche Awardverleihung ist immer ein großes Treffen der Stars.

Prince Damien beim Schlagerpreis-Gala
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Etwas verwunderlich war es dennoch, dass sich auch „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinner 2016 Prince Damien unter die Schlagerstars mischte. Schließlich ist der Sänger für tanzbare Popmusik bekannt. Auf dem Roten Teppich der Veranstaltung mit dem  Titel, der immer etwas nach Tütensuppen-Hersteller klingt, sprach klatsch-tratsch.de mit dem quirligen Sänger aus München, der wie immer gut gelaunt war. Er selbst mag Schlager und findet es gar nicht schlimm, in das Genre hineinzupassen, ganz im Gegenteil wie er verrät: „Ich wurde zum „smago! Award“ eingeladen und finde es total witzig, dass ich mit meiner Musik auch in das Schlagergenre hineinpasse. Ich habe immer gedacht ich mache Popmusik. Aber nachdem ich gemerkt habe das meine Oma meine Musik hört, aber auch meine Mädels, denke ich das ich Schlager-Pop mache. So ein Mix aus Beidem. Ich finde es schön, ich liebe Omis und ich liebe meine Oma. Und sie sagt Schlager ist cool und dann bin ich auch cool für sie!“

Mit seinem von Dieter Bohlen geschrieben Siegersong „Glücksmoment“ und dem Album „Glücksmomente“ stürmte er nach dem Ende von „DSDS“ die Charts. Die Single erreichte sogar Platz 1 der Charts und auch das Album war fast genauso erfolgreich. Dennoch wurde es danach ruhiger um Prince Damien und Fans warten sehnsüchtig auf ein musikalisches Lebenszeichen des Sängers, schließlich wurde ich von den „DSDS“-Juroren eine große Musikkarriere vorhergesagt.

2017 will Prince jedoch wieder voll durchstarten und hat bereits einige Vorbereitungen getroffen, wie er erzählt: „Musikalisch kommt dieses Jahr auf jeden Fall noch etwas Neues. Es kommen auch noch viele Auftritte, aber du weißt ja, viel darf ich dazu noch nicht verraten.“ Ein bisschen müssen sich seine Fans aber noch gedulden: „Ich war schon im Studio und wir haben schon an vielen neuen Sachen gearbeitet, aber man muss immer schauen, was man als nächstes veröffentlicht. Wenn aber alles gut geht, kommt im Sommer etwas neues cooles von mir.“

Als ehemaliger „DSDS“-Teilnehmer und Gewinner lässt sich Prince Damien die neue Staffel der Castingsendung nicht entgehen. Er besitzt zwar keinen eigenen Fernseher, schaltet jedoch bei „DSDS“ ein, wenn er dazu die Möglichkeit hat: „Ich gucke „DSDS“, die erste Folge habe ich nicht geschaut, denn ich habe kein Fernseher. Aber dafür habe ich am Samstagabend geschaut. Ich finde es total witzig und entertainend. Und für jemanden der dabei war, ist es was Besonderes. Ich saß davor und habe mich wie ein kleines Kind gefreut und konnte mich total hineinversetzen.“

Bis auf das neue Jurymitglied Shirin David, ist es dieselbe Jury wie auch im Vorjahr. Bereits nach der ersten Folge der Castingshow musste die YouTuberin einiges an Kritik einstecken, doch Prince Damien findet sie super und kann die schlechten Meinungen über sie gar nicht nachvollziehen: „Shirin schlägt sich gut. Ich mochte sie schon als YouTuberin, aber auch in der Jury. Ihr Make-Up ist immer perfekt, sie ist Bombe! Und die Kritik mit den Perücken finde ich nicht schlimm, meine Schwester trägt auch welche, mein Gott!“ (TT)