Dienstag, 10. Januar 2017, 9:28 Uhr

Diana Amft: "Ich mache keine großen Pläne"

Diana Amft hat immer an sich selbst geglaubt – und wurde dafür mit großem Erfolg belohnt. Nach ihrem Durchbruch als Gretchen Haase in der RTL-Arztserie „Doctors Diary“ ist die äußerst beliebte Schauspielerin und Kinderbuchautorin ständig im Fernsehen zu sehen.

Diana Amft: "Ich mache keine großen Pläne"
Foto: : AEDT/WENN.com

Jetzt sprach die 41-Jährige über wichtige Lebensentscheidungen, das Älterwerden und ihre Pläne für die Zukunft. Wenn sie nicht vor der Kamera steht, verbringt sie mit ihrem Mann Arne Regul Zeit in ihrer Wahlheimat Berlin. Amft ist glücklich – und hat kein Problem damit, keine 20 mehr zu sein. Dazu sagte sie dem Magazin ‚My Way‘ in einem neuen Interview: „Manchmal muss ich wirklich nachrechnen, wie alt ich gerade bin. Deshalb habe ich auch keine Panik geschoben vor dem 40. Geburtstag. Und ich habe auch nicht feststellen können, dass sich plötzlich groß etwas verändert hätte.“

Und da sie sogar manchmal vergisst, wie alt sie wirklich ist, verhält sich Amft auch nicht immer so, wie andere es von Frauen in ihrem Alter vielleicht erwarten würden: „Wenn ich beim Mädelsabend mit meinen Freundinnen quatsche, können wir ganz schön herumalbern und kichern wie Teenager. Wer das mitbekommt, hat sicher alles andere als das Gefühl, dass wir über 40 sind.“

Für ihre Zukunft wünscht sich Amft spannende berufliche Herausforderungen: „Mit jedem Altersabschnitt eröffnen sich neue Rollen. Ob Komödie oder Drama, da bin ich flexibel. Generell bin ich eher der Typ, der alles auf sich zukommen lässt, ich mache keine großen Pläne.“

Privat möchte sie alles dafür tun, ihre jetzige Zufriedenheit beizubehalten: „Ich habe Angst davor, das Glück irgendwann einfach als selbstverständlich zu nehmen.“

Diana Amft: "Ich mache keine großen Pläne"
Foto: obs/Bauer Media Group, MyWay/MyWay