Dienstag, 10. Januar 2017, 14:07 Uhr

Zayn Malik und Taylor Swift verwüsten Hotelzimmer

Zayn Malik und Taylor Swift haben beim Videodreh zu ihrer neuen Single ‚I Don’t Wanna Live Forever‘ ein Londoner Hotelzimmer auf den Kopf gestellt.

Zayn Malik und Taylor Swift verwüsten Hotelzimmer
Foto: WENN.com

Der Ex-One Direction-Sänger und die ‚Bad Blood‘-Interpretin tobten sich beim Filmen des Musikclips so richtig aus. Wie bereits berichtet erscheint der Song auf dem Soundtrack zum Erotikfilm ‚Fifty Shades Darker‘ – Grund genug für die Künstler, um beim Videodreh so richtig die Sau rauszulassen. Ein Insider berichtete der ‚Sun‘, dass Malik das dafür gebuchte Hotelzimmer im edlen Fünfsterne-Hotel ‚St Pancras Renaissance‘ „in Stücke gerissen hätte“: „Er hat Kissen auseinander gerissen und eine Lampe an der Wand zerschmettert.“

Auch Miss Swift habe ihrem inneren Teufel Freilauf gegeben: „Taylor musste ihrerseits die Vorhänge in Brand setzen.“ Dafür seien extra die Rauchmelder in den anliegenden Fluren ausgeschaltet worden, damit das Gebäude nicht evakuiert werden musste. Für eine Szene habe sie außerdem den Spiegel im Badezimmer zertrümmert. Doch keine Sorge: „Alle Szenen wurden sorgfältig geplant. Es wird ein sehr sexy Video. Zayn hat sich adrett angezogen und Taylor hat Strumpfbänder und Absätze getragen.“ Für den Videodreh sei die ‚Blank Space‘-Sängerin extra aus Nashville mit einem Privatjet eingeflogen – doch lange leistete sie ihrem Duettpartner nicht Gesellschaft: „Sie ist direkt zurück nach Nashville geflogen und hat ihn alleingelassen.“