Mittwoch, 11. Januar 2017, 12:40 Uhr

Bella Thorne beschwert sich über Morddrohungen

Bella Thorne erhielt Morddrohungen. Die Schauspielerin trennte sich von Tyler Posey. Nur wenige Tage später wurde ihr eine Beziehung mit Charlie Puth nachgesagt. Grund genug für die Social-Media-Gemeinschaft, einen Shitstorm auszulösen und sogar Morddrohungen zu versenden.

Bella Thorne beschwert sich über Morddrohungen
Foto: Michael Boardman/WENN.com

Gegenüber dem ‚People‘-Magazin verriet sie: „Ich habe eine Trennung durchgemacht und das war hart. Fans denken, sobald ich mit jemandem gesehen werde, muss ich in einer Beziehung mit demjenigen sein. Das stimmt aber nicht.“ Die 19-Jährige komme mit Jungs einfach besser aus: „Ich hänge die ganze Zeit mit den unterschiedlichsten Leuten ab, die ich nicht date. Wir sind einfach nur Freunde. Ich hänge mit vielen Jungs ab. Ich bin ein burschikoses Mädchen. Die meisten meiner Freunde sind Typen, weil mir Mädchen meistens zu mädchenhaft sind.“ In den (a-)sozialen Medien begegne ihr viel Hass: „Sie denken alle, dass sie dein Leben kennen und dann holen sie ihre Freunde mit ins Boot, um dich fertig zu machen. Da sind so viele Leute, die dich hassen und alle möglichen Schimpfwörter auspacken. Eine Person sagt etwas und alle springen darauf an.“

Weil die sozialen Netzwerke Teil ihres Lebens seien, brauche sie einen Partner, der das versteht: „Wenn du mit jemandem zusammen bist, der die sozialen Medien nicht versteht, hast du ein sch*** großes Problem, wenn du damit nicht aufhören willst. Ich kann das nicht an mir verändern.“ Auch wenn sie der Trubel um sie herum nerve, gehöre das zu ihrem Leben. „Glaubst du, ich will, dass die Paparazzi mir überall hin folgen? Glaubst du, ich will, dass die Leute mich beschimpfen und Sch**** über mich erzählen? Nein! Aber das ist mein Leben und wenn man mich datet, muss man sich dessen auch bewusst sein.“