Mittwoch, 11. Januar 2017, 12:29 Uhr

Kim Kardashian: Der verdächtige Chauffeur ist wieder frei

Kim Kardashian Wests Chauffeur wurde wieder freigelassen. Der ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Star wurde bekannterweise im Oktober in Paris Opfer eines Raubüberfalls. Berichten zufolge sollen Personen aus dem Umfeld der Brünetten an der Attacke beteiligt gewesen sein.

Kim Kardashian: Der verdächtige Chauffeur ist wieder frei
Foto: WENN.com

Doch nun sagte das Limousinen-Unternehmen ‚UNIC Worldpass‘ gegenüber ‚TMZ‘, dass Kims Chauffeur Michael Madar aus der Untersuchungshaft entlassen wurde und keine weitere Anklage gegen ihn erhoben wird. Madar habe sich nur mit der Polizei unterhalten, um Zeugenaussagen abzugeben. Laut der Firma habe weder sie noch ihr Angestellter irgendetwas mit dem Überfall auf die Reality-Darstellerin zu tun.

Mehr zu Kim Kardashian: Geraubter Ehering schon weiterverkauft?

Diese Woche verhaftete die Polizei 14 Männer und drei Frauen, die unter Verdacht stehen, an dem Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein. Der älteste Verdächtige mit dem Namen Pierre B. ist bereits 72 Jahre alt, wie ‚Le Monde‘ berichtete. Die Mutter von North (3) und Saint (13 Monate) sei äußerst froh, dass der Fall endlich vorangehe, verriet ein Insider: „Kim ist zutiefst erleichtert, dass diese schreckliche Tortur bald zu einem Ende kommen wird.“