Mittwoch, 11. Januar 2017, 9:15 Uhr

Kim Kardashian erleichtert über Festnahmen

Kim Kardashian West ist sehr erleichtert über die 16 Festnahmen in Zusammenhang mit dem Überfall auf sie in Paris.
Die ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Darstellerin wurde im Oktober 2016 brutal überfallen, dabei wurde Schmuck im Wert von mehreren Millionen Dollar gestohlen. Die französische Polize in Paris konnte nun einige Festnahmen vermelden.

Kim Kardashian erleichtert über Festnahmen
Foto: WENN.com

Ein Insider verriet ‚Entertainment Tonight‘: „Kim ist sehr erleichtert, dass diese schreckliche Qual endlich ein Ende hat.“
Unter den Festgenommenen soll laut der Zeitung ‚Le Monde‘ auch der Fahrer der Reality-Queen sein. Das könnte dem Fall eine unvorhergesehene Wendung geben, da es sich dann um einen sogenannten ‚Inside Job‘ handelt. Kardashian hat zu den Vorwürfen gegen ihren Chauffeur bisher keine Stellung bezogen.

Mehr zu Kim Kardashian: Geraubter Ehering schon weiterverkauft?

Damals wurde die dunkelhaarige Schönheit in ihrem Pariser Hotelzimmer unter Gewaltandrohung gefesselt und ausgeraubt. Die Täter hatten sich Berichten zufolge als Polizisten verkleidet. In der neuen Staffel der Kardashian-Reality-Show berichtet Kim auch das erste Mal ihren Schwestern von dem traumatischen Erlebnis. Im Trailer sagt sie: „Sie wollten mir in den Rücken schießen. Es macht mich so fertig, nur daran zu denken.“