Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:20 Uhr

Andrew Garfield und ein verschämter Kuss für Taylor Swift

Andrew Garfields Kumpel James knutschte versehentlich Taylor Swift. Garfield hatte ihn und zwei weitere Kumpels mit auf eine Party gebracht.

Andrew Garfield und ein verschämter Kuss für Taylor Swift
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Gegenüber dem Magazin ‚Shortlist‘ erinnerte sich der Schauspieler jetzt an den Abend zurück: „Das war 2010. Ich wurde zu all diesen LA Partys eingeladen. Zu einer habe ich drei Freunde von zu Hause mitgenommen. Jeder dort war berühmt und wir hatten keine Ahnung was wir machen sollten. Also haben wir uns als kleines Quadrat mitten in den Raum gestellt und uns angesehen.“ Am späteren Abend sei es dann passiert: „Und plötzlich, oh mein Gott…auf einmal, hat mein Kumpel James Taylor Swift aus Versehen aufs Ohr geküsst!“, gestand Garfield. Ja und? Davon geht doch die Welt nicht unter!

Mehr zu Andrew Garfield und Ryan Reynolds: Der Kuss des Tages

Er erklärte: „Wir haben irgendwann angefangen mit den Leuten zu quatschen. Als wir gehen wollte, sagte Taylor Swift: ‚Tschüß Jungs‘ und James neigt sich nach vorne, aber er hatte keine Ahnung, ob das jetzt ne Umarmung ist oder was auch immer und keine Ahnung warum…hat er sie aufs Ohr geküsst.“ Auch Andrew Garfield selbst verwickelt sein Gegenüber gerne in unangenehme Situationen. Kürzlich habe ein Fan ein Foto von ihm gewollt, woraufhin er ihn lieber umarmen wollte. Der Mann habe sich dabei jedoch sehr unwohl gefühlt: „Ich konnte spüren, wie unwohl er sich dabei gefühlt hat, deshalb habe ich ihn einfach festgehalten und er hat wirklich versucht mich wegzudrücken.“