Donnerstag, 12. Januar 2017, 21:36 Uhr

James Corden: „Pierce Brosnan ist einer der unfreundlichsten Promis"

‚Late Late Show’-Moderator James Corden (38) hat mit dem ehemaligen James-Bond-Star Pierce Brosnan (63) keine guten Erfahrungen gemacht. Während eines gestrigen Spiels in seiner Show (‚Spill Your Guts or Fill Your Guts’) mit Gast Khloé Kardashian (32) – das übrigens ziemlich an das Dschungelcamp erinnerte – offenbarte er dann auch Erstaunliches.

James Corden: „Pierce Brosnan ist einer der unfreundlichsten Promi"
Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Sinn des Spiels war, die Wahrheit zu sagen oder aber stattdessen äußerst unappetitliche Dinge, wie Fischaugen, Vogelspucke, ein 1000jähriges Ei oder einen Borkenkäfer essen zu müssen. James Corden entschied sich dabei zu einem Zeitpunkt, ganz offen seine Meinung über Hollywoodstar Pierce Brosnan kundzutun. Dazu erzählte er eine Geschichte. Er wäre mit seiner Gattin und einem befreundeten Paar bei einem U2-Konzert gewesen. Auch der Schauspieler war mit einigen Kameraden dort, wobei diese sich bei der Hälfte des Konzerts entschieden hätten, (kurz) rauszugehen.

Der Carpool-Karaoke-Star habe dann auch – anständig wie er ist – den Platz für die Gruppe erst einmal frei gelassen. Dann blieb diese aber doch länger als vermutet weg.

Zu allem Überfluss war U2-Frontmann Bono (56) jedoch in der Mitte der Show zum Anfassen nah auf dem großen Runway. James Corden und dessen Gattin nahmen den freien Platz daher in Anspruch und rückten auf. Der Moderator und Komiker verriet schließlich über den unangenehmen Moment, den er nicht vergessen wird: „Meine Frau und ich bewegten uns in diesen [freien] Bereich hinein und ganz ehrlich, ich habe nie so etwas wie das gefühlt: sein [Pierce Brosnan‘] Arm fasste mich hier und stieß mich einfach aus dem Weg. Und ich schaute ihn an und er ignorierte mich einfach und stellte sich wieder in seinen Bereich.“

Auf den Kommentar von Khloé Kardashian, dass der Schauspieler vielleicht „betrunken“ war, entgegnete der immer gut gelaunte Moderator: „Vielleicht ist er einfach nur ein wenig verdammt unhöflich.“ Als der 38-Jährige aber weiter offenbaren sollte, wer bisher der schlechteste ‚Carpool-Karaoke’-Sänger/in gewesen sei, war er ganz Gentleman und wollte es nicht verraten. Es bleibt spannend, ob und wenn ja, wie Mister Brosnan auf dessen „Outing“ reagieren wird. Das lässt den 63-Jährigen ja nicht gerade im besten Licht dastehen…(CS)