Freitag, 13. Januar 2017, 19:50 Uhr

Hanka Rackwitz: “Gina-Lisa hat sich ein Eigentor geschossen!“

Hanka Rackwitz prophezeit Dschungel-Zoff mit Gina-Lisa Lohfink. Die TV-Maklerin spricht dabei jedoch nicht zwangsläufig von sich selbst als Streitpartnerin, sondern blickt stattdessen auf die alten Bekannten der Skandalnudel.

Hanka Rackwitz: “Gina-Lisa hat sich ein Eigentor geschossen!“
Hankia Rackwitz vorm Einzug ins Camp zu Aufnahmen am australischen Strand. Foto: Stefan Menne

Im australischen Urwald trifft sie nämlich zu einem auf ihren Ex Marc Terenzi, zum anderen auf ihren BFF Florian Wess. Der ‚Mieten, kaufen, wohnen‘-Star sieht deshalb dunkle Wolken am Horizont herbeiziehen: „Mit dem Ex-Freund Marc, die kochen dann bestimmt so alte Sachen wieder auf, da kann es Konfliktpotenzial ohne Ende geben.“  Die 48-Jährige gibt auch vor, keine Lust darauf zu haben, in mögliche Streitigkeiten des Ex-Paares einzugreifen: “Da Hände raus! Misch dich nie ein, wenn sich ein Pärchen streitet: Never ever.“

Doch auch die Freundschaft der Blondine mit “Botox Boy“ Florian Wess beäugt Hanka mit Misstrauen. „Ich denke mal nicht, dass das ein Vorteil ist da drin. Denn, wenn du so oft auf Best Buddy machst – so ‚You’re in my heart‘ und so – das kann sich ganz schnell nach hinten rum drehen“, äußert sie ihre Skepsis im Interview mit ‚Promiflash‘. Hanka selbst will sich nicht auf die Hilfe anderer verlassen, um die Dschungelkrone zu holen. Sie reiste sogar ohne Begleitperson nach Australien an: „Ich bin doch ein Mensch ohne Freunde und die paar, die da sind oder die ich kennengelernt habe, die sind selber im Job, und dann gibt es da noch welche, die sind jetzt auch nicht so sonderlich begeistert, dass ich das mache, aber das ist mir auch Schnuppe…“, gestand sie.