Freitag, 13. Januar 2017, 11:04 Uhr

Kim Kardashian: Drei Männer werden angeklagt

Im Fall Kim Kardashian wird gegen drei Männer Anklage erhoben. Im Oktober wurde das Starlet während der Pariser Fashion Week in seinem Hotel überfallen, gefesselt und ausgeraubt. Mehr als 10 Millionen Dollar sind die erbeuteten Juwelen angeblich wert.

Kim Kardashian: Drei Männer werden angeklagt
Kim Kardashian mit Skibrille und Guck-mal-was-ich-hier-habe-Pseudo-Lippenpiercing. Foto: WENN.com

Nachdem die Polizei am Montag 17 Menschen festgenommen hatte und mittlerweile mehrere Personen wieder freilassen musste, werden die Kreise um die Haupttäter nun enger. Bisher gehen die Behörden weiter davon aus, dass es sich um einen Inside Job handelte, die Täter also aus Kardashians Umfeld stammen oder mit ihrem Team in Kontakt stand.

Ein 63-jähriger Verdächtiger namens Yunice A. wurde laut ‚Page Six‘ wegen bewaffneten Raubüberfalls in einer organisierten Bande, Entführung und krimineller Aktivitäten angeklagt. Zu seinen Komplizen sollen Florus H. und Marceau B. gehören, denen ähnliche Vergehen zur Last gelegt werden. Die Männer bleiben inhaftiert. Zudem wurde der Bruder von Kims Chauffeur vernommen, der für dieselbe Firma wie sein Angehöriger arbeitete. Sechs weitere Personen sitzen derzeit noch in Haft und könnten heute angeklagt werden. Kardashian befindet sich auf dem Weg nach Dubai.