Freitag, 13. Januar 2017, 21:55 Uhr

P. Diddy: Alles weg

P. Diddy hat alle seine Accounts in den sozialen Medien gelöscht. Der 47-Jährige Superstar begründet seine Entscheidung auf dem nun deaktivierten Instagram-Konto.

P. Diddy: Alles weg
Foto: WENN.com

„Es gib einfach zu viele Vorurteile. Die Kultur wird zerstört. Ich bin verwundert, was in der Welt so vor sich geht…“ Der Star, der mit bürgerlichen Namen Sean Combs heißt, ist fassungslos und meinte: „Ich kann nicht glauben, dass das aus Hip-Hop geworden ist.“

Obwohl der Musiker keinen Künstler beim Namen nannte, wird vermutet, dass Diddy mit den neuesten Entwicklungen in der Musik nicht zufrieden ist und dass neue Rapper anscheinend keinen Respekt mehr vor der Musikkultur haben. Diddy schrieb: „Glaubt mir, wenn ich meine Gedanken zusammensammle, werde ich einen Weg finden, mich besser auszudrücken, weil diese Unterhaltung nicht für die ganze Welt ist. Sie ist nur für uns.“

Erst letztes Jahr verriet der Star gegenüber ‚Us Weekly‘, dass seine drei ‚Grammys‘ einen ganz besonderen Platz haben: „Es ist dieser Raum, der sich einfach vertraut anfühlt. Der sich so anfühlt, als wäre er perfekt für ein Foto-Shooting, wenn jemand die ‚New York Times‘ oder ‚L.A. Times‘ an einem Sonntag liest. Deswegen heißt der Raum Sonntagsraum.“ Der ‚I’ll be Missing You‘-Hitmacher gestand: „Ich kann ihn nicht so oft verwenden, aber ich fantasiere oft darüber, ruhig genug zu sein, um sich hinzusetzen und die Zeitung zu lesen und etwas Kaffee zu trinken und mich einfach total kultiviert zu benehmen und dann hoch auf meine Grammys zu schauen. Ich habe das bisher einfach noch nicht geschafft.“