Freitag, 13. Januar 2017, 11:21 Uhr

Ryan Reynolds: Oscar-Video für „Deadpool“

Ryan Reynolds (40) Anti-Superhelden-Komödie „Deadpool“ war einer der Kino-Überraschungserfolge 2016. Jetzt ist gerade „Award-Season“ in Hollywood, das heißt die Zeit des Jahres, in der alle wichtigen Filmpreise vergeben werden. Unter anderem natürlich der Oscar.

Ryan Reynolds: Oscar-Video für „Deadpool“
Foto: FayesVision/WENN.com

Mit einem lustigen Twitter-Video machte der Ehemann von Blake Lively (29) jetzt noch mal auf seine ganz eigene Art für sich Werbung und hofft sehr auf eine Oscar-Nominierung 2017! Als Text zu dem Video steht nur: „Für Ihre Entscheidung“. In dem Clip macht sich Ryan wieder über sich selbst lustig. Anstatt die Erfolge von „Deadpool“ aufzuzählen, nennt die Stimme im Hintergrund eher ungewöhnliche Fakten, wie: 42 Absagen von FOX, ein geleaktes Video, vier arschfreie Hosen sowie „drei gute Wände und eine vierte, die gebrochen ist“.

Mehr: Andrew Garfield und Ryan Reynolds: Der Kuss des Tages

Der Clip ist eine klare Anspielung auf die Wahl für die Oscar-Nominierungen, die heute beginnt. Vom 13. bis 21. Januar können die 6000 Mitglieder der Academy ihre Wahl abgeben. Daraus geben sich dann rein rechnerisch die Nominierungen, die am 24. Januar verkündet werden.

Man würde es Ryan Reynolds nur gönnen! Denn über 10 Jahre setzte er sich für das Projekt ein und bekam zunächst eine Absage nach der anderen. Das Interesse der Filmstudios an „Deadpool“ änderte sich erst, als im Juli 2014 ein Unbekannter ein Video mit Testmaterial aus dem Jahr 2012 ins Internet stellte. Die Reaktionen im Netz waren so positiv, dass die Dreharbeiten nur zwei Monate später tatsächlich begannen. Da fragt man sich, wer die gute Fee war, die das Material leakte… (LK)