Samstag, 14. Januar 2017, 10:31 Uhr

Courteney Cox will ihre Beziehung retten

Courteney Cox will ihre Beziehung zu Johnny McDaid retten, indem sie zu ihm zieht. Der Snow Patrol-Rocker und die Schauspielerin sind bereits seit 2013 zusammen und hatten sich 2014 sogar verlobt, bevor sie sich dann kurzzeitig trennten.

Courteney Cox will ihre Beziehung retten
Foto: FayesVision/WENN.com

Um eine erneute On-Off-Kurve in ihrer Partnerschaft zu vermeiden, plant die 52-Jährige nun angeblich, mindestens zwei Wochen pro Monat bei ihrem Liebsten in Großbritannien zu verbringen. Der Musiker wohnt in London, wo er ein Aufnahmestudio hat. Cox‘ Zuhause dagegen befindet sich in Los Angeles, wo sie derzeit mit ihrer zwölfjährigen Tochter Coco wohnt, die aus der Ehe mit David Arquette stammt.

Ein angeblicher Insider berichtete: “Courteney sagt, dass sie es nicht erträgt, so oft von Johnny getrennt zu sein und die große Distanz hat für ein paar ernsthafte Streits gesorgt. Wegen Coco kann sie zwar nicht ganz nach Großbritannien ziehen, aber sie war kompromissbereit und will viel Zeit dort verbringen.“

Es sei derzeit die einzige Option für das Paar: “Sie nimmt sich gerade eine Auszeit von der Arbeit und er ist so beschäftigt mit dem Studio, weswegen es für ihn fast unmöglich ist, wegzugehen.“ Wie der Vertraute dem ‚Closer‘-Magazin verriet, sei es Cox‘ gute Freundin Jennifer Aniston gewesen, die ihr geraten hatte, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Die Blondine wisse aus ihrer eigenen Ehe mit Justin Theroux nämlich um die Gefahren einer Fernbeziehung: “Ihr Ehemann verbringt sehr viel Zeit fern von ihrem Zuhause in L.A., um in New York zu drehen. Jennifer hat Courteney dazu gedrängt, sich mehr Mühe zu geben, um eine erneute Trennung zu verhindern.“