Sonntag, 15. Januar 2017, 9:24 Uhr

Nicole Kidman: Lieber Familie statt Broadway

Nicole Kidman verzichtete für ihre Kinder. Die Schauspielerin lehnte ein Broadway-Angebot ab, da ihre beiden Töchter nicht wollten, dass sie die Rolle spielt. Nachdem Kidman 2015 in dem Londoner Stück ‚Photograph 51‘ zu sehen war, sollte sie ihre Rolle auch in der Produktion für New York verkörpern.

Nicole Kidman: Lieber Familie statt Broadway
Foto: Apega/WENN.com

„‚Photograph 51‘ war so eine tiefgreifende, spontane und unglaubliche Erfahrung. Ich mochte diese unmittelbare Reaktion, die man beim Film nicht hat“, erinnerte sich die 49-jährige faltenfrei Blondine im Gespräch mit dem ‚OK!‘-Magazine. „Ich wollte ‚Photograph 51‘ am Broadway spielen, das war der Plan. Aber dann habe ich meinen Mädels davon erzählt und sie sagten Nein!“ Grund war, dass Kidman während ihres Engagements kaum Zeit für ihren Ehemann Keith Urban und die heute sechs- und achtjährigen Töchter Faith und Sunday hatte. „Es war schwer. Ich war nicht da, um sie ins Bett zu bringen. Ich war nicht zum Abendessen da. Dabei wird eine Balance zwischen Arbeit und Familie unmöglich“, erklärte die Schauspielerin weiter.

„Man muss eine Entscheidung treffen. Und die würde immer auf sie fallen.“ Auf ihre beiden älteren Kinder Connor und Isabella, die in ihren 20ern sind und aus der Ehe mit Tom Cruise stammen, muss Nicole Kidman zum Glück weniger Acht geben. Dafür richtet sie sich bei der Rollenauswahl vor allem nach den beiden Jüngsten und betonte: „Sie kommen mit, wo immer ich arbeite. Aber es ist schwer für sie und ihr Leben, ihre Routinen. Ich kann nicht einfach auswählen und einen Job machen, nur weil er mich anspricht und ich ihn machen möchte.“