Sonntag, 15. Januar 2017, 11:24 Uhr

Richard Lugners Ex Kolibri probiert es bei DSDS mit oben ohne

Richard Lugners Ex Bahati Venus kennt man aus so illustren Formaten wie ‚Adam sucht Eva‘. Gestern durfte sie in die Manege des Castingzirkus DSDS. Und damit es für eine Schlagzeile reicht hat man ihr (womöglich nahegelegt) sich doch mal obenrum zu rasieren. Kaum zu glauben, dass die Hübsche selbst auf die Idee gekommen ist…

Richard Lugners Ex Kolibri probiert es bei DSDS mit oben ohne
Bahati Venus aus Wien. Foto: RTL/ Stefan Gregorowius

Die 30-jährige Wienerin mit einer heute zehnjährigen Tochter war 2013/2014 mit dem Baulöwen Richard Lugner zusammen und war an seiner Seite häufig in der Presse zu sehen. Der 84-jährige Frauenversteher ist bekannt dafür, seine Lebensabschnittsgefährtinnen mit verniedlichenden Tiernamen wie Spatzi, Bambi, Hasi, Katzi oder Mausi zu adeln.

Nun will Bahati unter angeblich ihrem eigenen Namen berühmt werden (so genau weiß man das immer nicht bei diesen gescripteten Shows), und zwar mit ihrer Musik: „Ich bin bei DSDS, weil man mich ja bisher noch nicht als Sängerin wahrgenommen hat. Und jetzt ist es für mich natürlich sehr spannend, ob ich damit auch Erfolg haben werde“, erzählte sie RTL. Doch bevor sie die Jury mit ihrem eigenen Song „Baby” von ihrem Gesang überzeugen kann, musste die Wienerin mit kenianischen Wurzeln, zunächst Fragen über ihre Beziehung mit Richard Lugner beantworten.

Richard Lugners Ex Kolibri probiert es bei DSDS mit oben ohne
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Sie erklärte: „Den Richard habe ich damals in der Lugnercity, seinem Einkaufszentrum, kennengelernt. Und wir waren eben eine Zeit lang zusammen. … Aber dann waren doch die Ziele von jedem unterschiedlich, und deswegen haben sich unsere Wege getrennt.“

Dieter Bohlen war von der Gesangsperformance wenig begeistert: „Das hat mit professionellem Singen nichts zu tun. Es klang so wie ein kleines Baby. Du hast gesungen wie ein Kolibri.“ Dann zog sich Bahati schließlich ihr Haupthaar vom Kopf – Upps eine Perücke! Bohlen bleibt unbeeindruckt: „Das war mutig und hat mich einen Moment geschockt. Das fand ich cool, aber an der Stimme ändert das nichts.“

Übrigens wurde Bahati am Donnerstagabend beim Wiener Zuckerbäckerball gesichtet. Und zwar MIT Richard Lugner. Ein Paar seine die beiden aber nicht, so der Baumeister gegenüber dem ‚Kurier‘. „Vielleicht sollte ich mich wirklich nach einer etwas reiferen Dame umsehen, und nicht nach jungen Mädchen.“

Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de