Sonntag, 15. Januar 2017, 15:01 Uhr

Silvester 2017: Diese Stars traten in Las Vegas auf

Silvester-Partys in Las Vegas gehören sicherlich zu den spektakulärsten Feierlichkeiten, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen. Dafür sind die zahlreichen Auftritte der Megastars in dem Spielerparadies zum Jahreswechsel sicherlich auch verantwortlich. Auch in diesem Jahr traten zahlreiche Stars zum Jahreswechsel in Las Vegas auf, um mit ihren Fans das neue Jahr zu begrüßen.

Silvester 2017: Diese Stars traten in Las Vegas auf
Foto: WENN.com

Verschiedene Maßnahmen werden dort alljährlich zu Silvester ergriffen, um die Feierlichkeiten besonders gut zelebrieren zu können. So wird der berühmte Strip am Spätnachmittag komplett für den Autoverkehr gesperrt, denn dort wird eine Open Air Party stattfinden, auf dem tausende Besucher den Jahreswechsel feiern und sich um Mitternacht das spektakuläre Feuerwerk ansehen werden. Dieses Feuerwerk wird unter anderem von den Dächern der großen Hotels und Casinos dort gezündet – unter anderem vom Bellagio, Caesars Palace, Venetian oder Stratosphere aus.

Zwischen CityCenter und Hotel Venetian finden dann zahlreiche Auftritte statt, mit denen die Zuschauer die Stunden vor dem Jahreswechsel feiern können. Zusätzlich treten einige Stars, die sonst in den Hotels und Casinos von Las Vegas für das Entertainment zuständig sind, in den Stunden vor Mitternacht auf, z.B. David Copperfield im MGM Grand.

Mit einem achtminütigen Feuerwerk wurde der Jahreswechsel bei einem Neujahrsfest auch dieses Jahr hineingefeiert, bei dem rund 300.000 Besucher erwartet wurden. In den verschiedenen Clubs und Casino traten verschiedene Stars wie Calvin Harris, Kendrick Lamar oder Bruno Mars auf. Auch das Catering auf diesen extravaganten Neujahrsfeiern wurde nicht von gewöhnlichen Köchen bewerkstelligt, sondern Starköche wurden engagiert.

Bruno Mars trat auf der Bühne des Park Theatres im Monte Carlo Resort and Casino auf, wo Tickets etwa 100 Dollar kosteten. Etwas günstige konnten Gäste an Silvester Ludacris mit Major Lazer sehen. Steven Aoki und DJ Snake wählten ebenfalls Sin City als Standort für ihren Silvesterauftritt, während Justin Bieber im Hotel „Fontainebleau“ in Miami auftrat – etwa 350 Euro musste man dort für Tickets bezahlen, Buffet und Getränke inklusive.

Jennifer Lopez dagegen musste ihren Silvester-Auftritt – der in Florida stattfinden sollte – aufgrund privater Gründe in diesem Jahr absagen – vielleicht ist sie ja im kommenden Jahr wieder für einen Auftritt bereit. In diesem Jahr jedenfalls wurde sie am Silvesterabend mit ihrem angeblich neuen Freund Drake in Las Vegas gesichtet.

Drake hatte an diesem Abend auch noch einen Auftritt im „Hakkasan“ in Las Vegas, die Tickets für dieses Event kosteten ungefähr 300 Dollar. Las Vegas ist untrennbar verbunden mit Casinospielen und der Möglichkeit auf Gewinne; auch beim Wetten kann man sparen wenn man mit passenden Bonusangeboten seine ersten Einsätze platziert und damit vielleicht den Jackpot knacken kann. (KTAD)