Montag, 16. Januar 2017, 8:40 Uhr

Selena Gomez fühlt sich im Recht

Selena Gomez fühlt sich unschuldig. Die Sängerin ist seit Kurzem offenbar mit dem Popstar-Kollegen The Weeknd liiert und teilt dies auf ihren Social Media Kanälen mit der ganzen Welt. Das gefällt dessen Ex Bella Hadid so gar nicht.

Selena Gomez fühlt sich im Recht
WENN.com

Die 24-jährige Brünette sieht jedoch keinen Grund, sich deshalb schlecht zu fühlen. Obwohl sie und Bella Hadid beide zu Taylor Swifts Mädels-Clique gehören, hätten sie sich nie besonders nahe gestanden. Wie ‚TMZ‘ berichtet, habe Gomez deshalb keine Notwendigkeit gesehen, das Model über ihre Beziehung zu dem Musiker zu informieren. Zuletzt wurde jedoch bekannt, dass Hadid noch immer sehr unter der Trennung leiden soll, die gerade einmal gut zwei Monate her ist. „Sie ist nicht über The Weeknd hinweg. Sie liebt ihn noch immer“, berichtete ein Bekannter des schönen Models im Gespräch mit ‚E! News‘.

„Es hat sie sehr verletzt, Selena mit ihrem Mann zu sehen. Sie fühlt sich ihm noch immer sehr verbunden.“ Der Rapper, der mit richtigem Namen Abel Tesfaye heißt, soll hingegen schon immer eine Schwäche für seine neue Flamme gehabt haben. „Abel stand schon immer auf Selena. Er findet sie extrem talentiert und sexy“, fügte der Insider hinzu.