Montag, 16. Januar 2017, 11:30 Uhr

Tom Hardy will James Bond werden?

Seit knapp drei Jahren steht offen, wer nach Daniel Craig (48), der neue James Bond werden soll. Einer der Favoriten um die sexy Agentenrolle ist Tom Hardy (39). Im Interview mit „The Daily Beast“ verriet er jetzt, was an den Gerüchten dran ist und wen er gerne als Regisseur für den nächsten „007“-Film sehen würde.

Tom Hardy will James Bond werden?
WENN.com

In den letzten Jahren wurde der Brite Tom Hardy zu einem der begehrtesten Schauspieler in Hollywood. Seit seiner Rolle in „Inception“ – an der Seite von Leonardo DiCaprio (42) – geht seine Karriere steil. Und auch seine Beliebtheit bei den weiblichen Zuschauern ist enorm. Die Frauen mögen sein kantiges Gesicht und seine sehr männliche, ungefilterte Ausstrahlung. Wer wäre also besser als Tom Hardy um den neuen James Bond zu spielen.

Um die Rolle besteht unter britischen Schauspielern ein alter Aberglaube, vor dem auch der „Mad Max“-Darsteller Angst hat. „In der Bruderschaft der Schauspieler sagt man, dass man nicht über die Rolle reden darf, sonst ist man automatisch aus dem Rennen. Also kann ich die Gerüchte jetzt unmöglich kommentieren. Wenn ich es nur erwähne, ist die Rolle weg.“

Sagt Tom Hardy damit nicht indirekt, dass er gerne James Bond spielen würde? Er scheint sich über das ganze Szenario schon intensivere Gedanken gemacht zu haben, denn ginge es nach ihm, würde Christian Nolan (46) beim kommenden „Bond“-Film Regie führen.

Tom und Chris Nolan haben schon oft miteinander gearbeitet. Mit ihm drehte Tom die Rollen, die ihm weltweit den großen Durchbruch brachten, „Inception“ und „The Dark Knight“. Letztes Jahr waren sie für das Kriegsdrama „Dunkirk“, das am 27.Juli in die deutschen Kinos kommt, wieder vereint. (LK)