Dienstag, 17. Januar 2017, 18:19 Uhr

"Bibi & Tina": Nach Teil 4 ist Schluss

Die Realverfilmungen der Hörspielreihe „Bibi & Tina“ waren die mit erfolgreichsten deutschen Filme der letzten Jahre. Am 23. Februar kommt der vierte Teil „Tohuwabohu Total“ in die Kinos. Wie die beiden Hauptdarstellerinnen Lina Larissa Strahl (19) und Lisa-Marie Koroll (19) im Interview mit der Website „Filmstarts“ verrieten, ist danach aber Schluss.

"Bibi & Tina": Nach Teil 4 ist Schluss
Bibi (Lina Larissa Strahl) und Tina (Lisa-Marie Koroll). Foto: Andreas Schlieter/DCM

„Es ist definitiv der letzte Teil“, s drückten es die beiden im Videointerview genau aus. Eigentlich schade, denn die Kinder lieben die Filme. Es sind erst knapp drei Jahre vergangen, seit der erste Teil im März 2014 in die Kinos kam und für die Kids von heute ist die Reihe schon Kult. Dank zahlender Eltern schaffte es der dritte Teil „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“ sogar an die Spitze der Kinocharts und spielt mit knapp zwei Millionen Besucher in der gleichen Liga wie Hollywood-Filme.

Im vierten Teil „Bibi &Tina – Totales Tohuwabohu“ wird wieder gesungen und geritten, aber es werden auch sehr ernste Themen, wie Donald Trump (70), die Flüchtlingskrise und Zwangsheirat angesprochen.

"Bibi & Tina": Nach Teil 4 ist Schluss
Alex und Emilio (rechts). Foto: Andreas Schlieter/DCM

Im Interview verriet Tarek-Darsteller Emilio Sakraya (20) gegenüber klatsch-tratsch.de: „Es sind sehr ernste Themen, aber es funktioniert. Und mit der tollen Portion ‚Bibi & Tina‘-Humor wird das Ernste der Thematik wieder gebrochen und funktioniert auch großartig auf der musikalischen Ebene. Detlev Buck (Regisseur, Die Red.) kann es einfach unglaublich gut, klare Statements zu setzen, ohne dabei jemanden zu verurteilen. Er schafft es sogar eher, ein Lächeln in das Gesicht der Menschen zu zaubern.“

Die Fans dürfen gespannt auf die neuen Abenteuer der vier Freunde sein, aber jetzt auch ein bisschen traurig, da es die letzten sein werden. (LK)