Dienstag, 17. Januar 2017, 13:26 Uhr

Ryan Reynolds: "Ich wurde geboren, um diese Rolle zu spielen"

Ryan Reynolds (40) produzierte 2014 mit „Deadpool“ seinen ersten Kinofilm. Und nicht nur hinter der Kamera, sondern auch davor war er der wichtigste Mann. Die Hauptrolle des Anti-Superhelden war perfekt für den Ehemann von Blake Lively (29). Im Podcast „Awards Chatter“ sagte er jetzt selber, dass er dafür „geboren wurde, diese Rolle zu spielen.“

Ryan Reynolds: "Ich wurde geboren, um diese Rolle zu spielen"
Foto: FayesVision/WENN.com

Vor inzwischen 13 Jahre, im Jahr 2004, wurde Ryan zum ersten Mal auf den Comic-Helden „Deadpool“ aufmerksam gemacht und verliebte sich sofort in ihn: „Ich habe die Möglichkeit gesehen, mal etwas ganz anderes zu machen. Dieser Typ macht Dinge auf eine Art, die wirklich gut mit mir zusammenpassen – ganz abstrakt meine ich, dass er weiß, dass er ein Kunstprodukt ist, sein Selbstbewusstsein und, dass er seinen Schmerz in einem Gefängnis aus Humor versteckt. Ich habe die Rolle sofort geliebt und wusste, dass es keine Grenzen bei diesem Charakter gibt.“

Wie sehr er die Rolle liebte, sahen nicht nur die zahlreichen Fans, sondern auch die wichtigen Köpfe in der Filmindustrie. Ryan Reynolds war dieses Jahr zum ersten Mal als „Bester Hauptdarsteller“ für einen Golden Globe-Award nominiert. Und viel munkeln sogar, dass „Deadpool“ eine Chance auf eine Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Film“ hat. Damit würde ein neues Zeitalter für Comicverfilmung beginnen. „Wenn das passiert, wäre das ein cooler Moment. Nicht nur für uns, sondern für jeden – für die Fans, für die Crew, für das Studio und auch für die Academy. Ich glaube nicht, dass irgendein Superhelden-Film diesen Sprung jemals geschafft hat. Es wäre umso schöner, wenn es dann ein Superhelden-Film wie ‚Deadpool‘ schaffen würde.“

Im Moment geben die 6000 Academy-Mitglieder ihr Stimmen für die Nominierungen ab. Am 24. Januar wird ihre Auswahl in Los Angeles verkündet! Mal sehen, ob „Deadpool“ mit dabei ist. (LK)