Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:15 Uhr

Ed Sheeran: Donald Trump verhinderte Album-Veröffentlichung

Ein Jahr lang haben seine Fans nichts von ihrem großen musikalischen Idol nichts gehört. Nun auch das: Ed Sheeran hat die Veröffentlichung seines neuen Albums wegen der US-Präsidentschaftswahl verschoben.

Ed Sheeran: Donald Trump verhinderte Album-Veröffentlichung
Foto: Greg Williams

Der ‚Castle on the Hill‘-Interpret hatte eigentlich geplant, sein neuestes Album ‚Divide‘ im November 2016 zu veröffentlichen, entschied sich dann jedoch noch spontan um. Grund hierfür soll die Präsidentschaftswahl gewesen sein, aus der Donald Trump als Sieger hervorging. So erklärt Sheeran seinen Entschluss: „Der Plan war eigentlich, im September zurückzukehren und das Album im November herauszubringen. Aber in der Woche, in der das Album kommen sollte, standen die Wahlen an. Es gab solch einen Shitstorm, dass ich dachte, dass sich niemand für meine Musik interessieren würde in der Zeit. Und plötzlich kam Bruno Mars Platte und danach The Weeknds. Egal wann du etwas veröffentlichst, werden da immer noch andere sein, die auch was publizieren. Und jetzt fühlt es sich einfach an wie ein frischer Start in neuen Jahr und es gab keinen anderen, der etwas veröffentlichte. Ich bin dieses Jahr sehr optimistisch – Das wird mein Jahr!“

So setze sich der 25-jährige Sänger seine Ziele dementprechend hoch, wie er dem ‚Apple Music’s Beats 1 Radio‘ erzählt: „Ich seh‘ mich selbst als zwei verschiedene Personen. Einmal gibt es da das normale Ich, das sich mit seinen Kumpels im Pub trifft, Motorrad fährt und mit seinen Katzen abhängt, und es gibt dieses Koloss, das drei Jahre Arbeit in ein Album steckt und der Meinung ist, dass es die ganze Welt hören sollte. Ich werde nie den Charakterzug verstecken, dass ich eine sehr wettstreitende Person bin und möchte, dass dieses Album das beste auf der Welt wird. Nun beginnt meine Karriere erst richtig. Das davor war nur Vorbereitung.“