Donnerstag, 19. Januar 2017, 15:23 Uhr

Amber Heard nach Scheidung hier im 99-Cent-Laden

Nach der offiziellen Scheidung von Johnny Depp (53) wurde Amber Heard (30) am Mittwoch (18. Januar) beim Einkaufen in einem 99-Cent-Shop in Los Angeles gesichtet. Muss die Schauspielerin jetzt etwas den Gürtel enger schnallen?

Amber Heard nach Scheidung hier im 99-Cent-Laden
Foto: Cousart/JFXimages/WENN.com

Mit einem (immer noch) geschätzten Vermögen von etwa 9 Millionen Dollar sollte man das doch eigentlich nicht vermuten. Die 7 Millionen Dollar Scheidungssumme von ihrem Ex-Gatten wollte die Dame ja komplett an wohltätige Organisationen spenden. Die Zeiten des großen Luxus-Lebens an der Seite eines megareichen Hollywoodstars scheinen jedenfalls vorbei zu sein. Da mutet es nicht ganz dumm an, für die schlechten Zeiten vorsorgen zu wollen und sofort anzufangen, ein wenig zu sparen. Im 99-Cent-Laden scheint für Amber Heard auch ein guter Trinkwasser-Deal herausgesprungen zu sein.

Wie Bilder zeigen, half ihr nämlich ein Angestellter des Ladens beim Transport der Flaschen aber auch ihre Schwester Whitney packte mit an.

Amber Heard nach Scheidung hier im 99-Cent-Laden
Foto: Cousart/JFXimages/WENN.com

Etwas früher am Tag wurde die Schauspielerin zudem bei einem freudigen Zusammentreffen mit einem Unbekannten vor der ‚Brewery Artwalk’-Kunstgalerie in Los Angeles gesichtet. Gibt es da etwa schon wieder einen neuen Mann in ihrem Leben? Kürzlich hieß es noch, die Dame soll ihr Herz angeblich an den Geschäftsmann Elon Musk (45) verloren haben. Während um den Beziehungsstatus von Amber Heard Verwirrung herrscht, absolvierte deren Ex-Mann Johnny Depp bei den ‚People’s Choice Awards’ seinen ersten Auftritt seit der Scheidung. Mit Tränen in den Augen bedankte er sich dabei bei seinen Fans für deren Unterstützung in der für ihn schweren Zeit. Der Hollywoodstar wurde zum 14. Mal zur Film-Ikone gewählt. (CS)