Donnerstag, 19. Januar 2017, 13:18 Uhr

Ciara: Einigung im Sorgerechtsstreit mit Rapper Future

Ciara und ihr Ex-Verlobter Future haben ihr Kriegsbeil endlich begraben. Die ‚I Bet‘-Hitmacherin und der Rapper (‚Low Life‘) hatten sich 2015 nach nur einem Jahr Verlobung voneinander getrennt – und das, obwohl ein paar Wochen davor ihr gemeinsames Kind zur Welt gekommen war.

Ciara: Einigung im Sorgerechtsstreit mit Rapper Future
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Seitdem waren die Musiker in einen erbitterten Sorgerechtsstreit verstrickt. Wie ‚TMZ‘ berichtete, soll das Ex-Pärchen nun aber erkannt haben, dass eine Fortführung des Streits nur zu Lasten des kleinen Sohnes Future Jr. (2) gehen würde. Die im Gericht beschlossene Sorgerechtsvereinbarung sieht vor, dass die 31-Jährige Sahneschnitte hauptverantwortlich für die Erziehung ihres Sprösslings ist. Aufgrund des vollen Terminplans des Hip-Hop-Künstlers könne sich jener nämlich nicht voll und ganz seinem Sohn widmen. Ciara ist wohl froh, dem unliebsamen Streit endlich ein Ende zu setzen. Im letzten Jahr heiratete sie den US-amerikanischen Footballspieler Russell Wilson und erwartet jetzt sogar ein Kind von ihm.

Höchste Zeit also, um alte Fehden hinter sich zu lassen und sich ganz in ihr neues Familienglück zu stürzen. Noch vor wenigen Wochen hatte Future bitterböse gegen seine Ex-Freundin gehetzt und eine Reihe an gemeinen Tweets abgelassen. „Diese B**ch hat Kontrollprobleme… Ich muss Anwälte sehen, um Baby-Future zu sehen… diese Sch***e für 15.000 pro Monat“, wetterte er. Bleibt nur zu hoffen, dass der neu gewonnene Frieden auch wirklich anhält…