Donnerstag, 19. Januar 2017, 14:00 Uhr

Kesha über ihre zerstörte Karriere

Kesha litt unter dem Prozess gegen Dr. Luke. Die ‚Tik Tok‘-Interpretin war in einen öffentlichen Schlagabtausch verwickelt, der in einer Klage endete, nachdem sie Dr. Luke vorwarf, sie jahrelang sexuell, körperlich, verbal und emotional missbraucht zu haben.

Kesha über ihre zerstörte Karriere
Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Kesha sagte: „Wenn man an etwas wirklich hart arbeitet und es dir dann weggenommen wird, ist man am Boden zerstört. Ich habe mir jahrelang den A*** abgearbeitet, um das zu schaffen. Ich habe bei den ersten Songs im Background gesungen und es war mir sch***egal, denn ich hatte diese eine Vision. Wenn man das geschafft hat und es dir dann weggenommen wird, ist man einfach total fertig.“ Erst kürzlich verkündete die 29-Jährige überglücklich, dass es endlich wieder Musik von ihr gibt.

Auf Instagram schrieb sie unter einem Bild von sich: „Ich habe gerade die Aufnahme eines Duetts von mir und jemand anderem zurückbekommen. Ich weine Freudentränen. Ich hätte es nie zu träumen gewagt, dass dieser Wunsch wirklich mal in Erfüllung geht…Betet, dass ihr diese Musik eines Tages hören könnt. So verletzlich und ehrlich war ich noch nie zu mir selbst. Der Song beschreibt, wie ich aufgewachsen bin. Ich kann es nicht abwarten und werde dafür kämpfen, dass ihr es hören könnt.“