Donnerstag, 19. Januar 2017, 11:53 Uhr

Neuster Schrei in New York: Einhorn-Latte

Ein blaues, warmes Milchgetränk erobert momentan New York. Und eine heilende Wirkung wird ihm obendrein auch noch zugesprochen.

Cashew-Nüsse, Vanille, Ingwer, Zitronensaft, Datteln und etwas Algenpulver, alles gemixt und bunte Streusel drauf – schon ist der „Unicorn-Latte“ fertig. Im New Yorker Szene-Viertel Williamsburg in Brooklyn gibt es das warme, blaue Milchgetränk seit kurzem im Café „The End“. „Die Nachfrage ist völlig verrückt“, sagte ein Mitarbeiter der Deutschen Presse-Agentur, während seine Kollegin gerade fünf neue Bestellungen abarbeitete.

Die US-Medien feiern den Drink, der „heilend“ sein und am besten vor einer Yoga-Stunde getrunken werden soll, schon als das möglicherweise „beliebteste Getränk im Jahr 2017“. Der „Einhorn-Latte“ sei „genauso schön, wie magisch“. Teuer ist er allerdings auch, umgerechnet fast 8,50 Euro kostet ein Becher. (dpa)