Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:13 Uhr

Umfrage: Binge-Watching liegt bei Serienfans im Trend

Früher zog es sich oft Wochen oder Monate hin, bis man eine ganze Serie gesehen hatte. Die Zeiten haben sich geändert – auch wenn es beim Dauerfernsehen Grenzen gibt.

Umfrage: Binge-Watching liegt bei Serienfans im Trend
Foto: Fotolia/Tracy King

Komaglotzen oder Binge-Watching erfasst auch in Deutschland immer mehr Menschen. Einer YouGov-Umfrage zufolge können sich zwei Drittel der Erwachsenen (69 Prozent) vorstellen, an einem freien Tag zwischen zwei und sechs Folgen (à 60 Minuten) einer Serie nacheinander anzuschauen. Die Frage lautete: „Stellen Sie sich vor, Sie haben etwa einen freien Tag und sind großer Fan einer Serie. Wie viele einstündige Episoden einer Fernsehserie können Sie nacheinander schauen (und es genießen)?“ Sieben oder acht solcher Folgen hintereinander kommt demnach nur für ein beziehungsweise zwei Prozent in Frage.

Mehr als 10 Folgen könnten der repräsentativen Umfrage zufolge aber immerhin sechs Prozent der 1007 Befragten nacheinander anschauen. (Umfragezeitraum: 10. bis 13.1.2017) (dpa)