Samstag, 21. Januar 2017, 9:13 Uhr

Die schwangere Natalie Portman hat große Pläne

Natalie Portman nutzt ihren Mutterschutzurlaub, um ein Drehbuch zu schreiben. Die ‚Black Swan‘-Darstellerin erwartet momentan ihr zweites Kind mit Ehemann Benjamin Millepied (siehe Foto). Die beiden haben bereits den gemeinsamen Sohn Aleph (5).

Die schwangere Natalie Portman hat große Pläne
Foto: WENN.com

Die Schauspielerin will sich eine wohlverdiente Auszeit von der Filmmacherei nehmen, sich jedoch nicht auf die faule Haut legen. Die ‚Oscar‘-Gewinnerin plant nämlich einen Film zu schreiben, bei dem sie Regie führen will. Die hübsche Brünette verrät: „Ich werde Mutterschutzurlaub haben. Ich muss schreiben, mir etwas Zeit nehmen, mich fokussieren.“ Im Interview mit ‚The Guardian‘ sagt sie: „Jedes Jahr sind es ausschließlich die Filme, bei denen Männer Regie geführt, das Drehbuch geschrieben und gefilmt haben, über die in der Saison der Auszeichnungen gesprochen wird. Nicht dass Männer keine Filme machen sollten. Ich liebe es, die Filme von Männern anzuschauen. Es ist einfach nur verrückt, dass es eine so kleine Minderheit an Frauenstimmen da draußen gibt.“

Die ‚Jackie‘-Darstellerin fügte hinzu: „Wenn jemand bemerkt, dass es nur eine Frau am Tisch gibt, muss etwas verändert werden. Oder wenn jemand bemerkt, dass keine Minderheiten eine herausragende Rolle bekommen im Film… dann muss man etwas verändern.“ Die 35-Jährige will jedoch keineswegs eine Welt, die ausschließlich von Frauen geleitet wird. Die Mutter erklärte: „Wir sind Menschen. Es gibt gute und es gibt schlechte und alle sind ein Mix von allem. Wir sollten mittlerweile wissen, dass weibliche Leiter nicht von Natur aus die besseren Leute sind oder von Natur aus irgendetwas. Ich denke nicht, dass es in der Qualität von Arbeit oder irgendetwas einen Geschlechterunterschied gibt. Künstler, Geschäftsleute, Menschen. Es sind einfach Menschen und Frauen sind von vielen Möglichkeiten ausgeschlossen worden.“